Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Champions League: Bayern überrollen Lazio
Sport 23.02.2021

Champions League: Bayern überrollen Lazio

Souveräner Auftritt: Die Münchner Joshua Kimmich, Jamal Musiala, Kingsley Coman, Leroy Sané und Alphonso Davis (v.l.n.tr.) freuen sich über den lockeren Sieg.

Champions League: Bayern überrollen Lazio

Souveräner Auftritt: Die Münchner Joshua Kimmich, Jamal Musiala, Kingsley Coman, Leroy Sané und Alphonso Davis (v.l.n.tr.) freuen sich über den lockeren Sieg.
Foto: AFP
Sport 23.02.2021

Champions League: Bayern überrollen Lazio

Die Fußballer aus München lassen im Achtelfinalhinspiel nichts anbrennen. Stürmer Olivier Giroud zaubert für den FC Chelsea.

(sid) - Titelverteidiger Bayern München steht vor dem Einzug ins Champions-League-Viertelfinale. Der deutsche Fußball-Rekordmeister gewann das Achtelfinalhinspiel bei Lazio Rom am Dienstagabend 4:1 und kann dem Rückspiel am 17. März damit gelassen entgegensehen.

Weltfußballer Lewandowski (9.') und Musiala (24.'), mit 17 Jahren der jüngste Münchner Torschütze in der Champions League, legten den Grundstein für einen souveränen Sieg. Sané (42.') erhöhte im Olympiastadion, zudem unterlief Lazios Francesco Acerbi ein Eigentor (46.'). Den Ehrentreffer erzielte Correa (49.').

Derweil bleibt Thomas Tuchel als Trainer des FC Chelsea ungeschlagen und darf ebenfalls auf den Viertelfinaleinzug hoffen. Der Deutsche feierte mit den Blues gegen Atletico Madrid einen 1:0-Sieg. Im Rückspiel am 17. März an der heimischen Stamford Bridge haben die Londoner beste Chancen aufs Weiterkommen.


Barcelona's Spanish defender Gerard Pique (L) challenges Paris Saint-Germain's French forward Kylian Mbappe during the UEFA Champions League round of 16 first leg football match between FC Barcelona and Paris Saint-Germain FC at the Camp Nou stadium in Barcelona on February 16, 2021. (Photo by LLUIS GENE / AFP)
Champions League: Mbappé schlägt Barça
Der FC Barcelona steht in der Champions League vor dem Aus. Grund dafür ist der Pariser Dreifachtorschütze.

Das entscheidende Tor erzielte der französische Weltmeister Giroud mit einem Fallrückzieher aus Abseitsposition (69.'). Weil aber der Ball vom Gegner gekommen war, erkannte Schiedsrichter Felix Brych den Treffer nach Rücksprache mit dem Video-Assistenten an.

 Das Spiel war wegen der Einreisebeschränkungen aufgrund der unter anderem in Großbritannien stark auftretenden Corona-Mutation nach Bukarest verlegt worden.  

Dem Franzosen Olivier Giroud (l.) gelingt ein Kunststück.
Dem Franzosen Olivier Giroud (l.) gelingt ein Kunststück.
Foto: AFP


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema