Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bayern demütigt Barcelona erneut
Sport 15.09.2021
Champions League

Bayern demütigt Barcelona erneut

Münchens Mittelfeldspieler Jamal Musiala (l-r), Münchens Mittelfeldspieler Thomas Müller und Münchens Stürmer Robert Lewandowski freuen sich über das Tor von Müller zum 0:1.
Champions League

Bayern demütigt Barcelona erneut

Münchens Mittelfeldspieler Jamal Musiala (l-r), Münchens Mittelfeldspieler Thomas Müller und Münchens Stürmer Robert Lewandowski freuen sich über das Tor von Müller zum 0:1.
Foto: DPA
Sport 15.09.2021
Champions League

Bayern demütigt Barcelona erneut

Ohne Lionel Messi fehlt den Katalanen nicht nur Kreativität. Die Münchner nutzen den erstaunlichen Klassenunterschied gnadenlos aus.

(SID) - Julian Nagelsmann ballte stolz die rechte Faust, auf der Tribüne des Camp Nou nahm ein strahlender Oliver Kahn huldvoll zahlreiche Glückwünsche entgegen: Bayern München hat dank „Bestia Negra“ Thomas Müller und Tor-Garant Robert Lewandowski gleich ein Ausrufezeichen in der Königsklasse gesetzt und seine Ambitionen auf Europas Fußball-Thron unterstrichen.

Der deutsche Rekordmeister siegte zum Auftakt der Champions League beim großen FC Barcelona hochverdient mit 3:0 (1:0) und baute seine historische Startserie aus. Ein erschreckend schwaches Barça, das seinen Superstar Lionel Messi schmerzlich vermisste, verpasste dagegen 13 Monate nach dem demütigenden 2:8 die erhoffte Revanche.

"Ab Mitte der ersten Halbzeit haben wir wenig zugelassen. Wir hatten viele Ballgewinne, hätten schon vor der Halbzeit mehr Tore machen können. Hier zu spielen, macht richtig Spaß. Wenn du hier 3:0 gewinnst, ist das ein klares Signal. Das freut uns sehr„, sagte Müller bei Amazon Prime und fügte mit einem Schmunzeln an: “Gegen Barça treffe ich gerne."

Müller brachte das klar überlegene Team von Trainer Nagelsmann, der sein Königsklassen-Debüt für die Münchner feierte, in der 34. Minute in Führung. Es war bereits der siebte Treffer für den 32-Jährigen in sechs Spielen gegen die Katalanen - kein Spieler hat gegen sie im Europacup öfter getroffen. Schon vor der Partie hatten spanische Medien Müller deshalb als „schwarze Bestie von Barça“ bezeichnet. Torjäger Lewandowski erhöhte zweimal (56./85.).

Für die Münchner, die auch ihre starke Barcelona-Bilanz (achter Sieg im zwölften Duell) ausbauten, war es seit 2002 der 18. (!) Auftakterfolg in der Königsklasse in Serie bei einer beeindruckenden Tordifferenz von 45:2. In Gruppe E geht der Weg nur über die Bayern. Am 29. September folgt das Heimspiel gegen Dynamo Kiew.    

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kommentar zum "Barça"-Wunder
Das gab's noch nie. In einer magischen Nacht machte der FC Barcelona das Unmögliche doch noch möglich, feierte die größte Aufholjagd der Fußball-Geschichte und demütigte Paris SG. Es war ein besonderes Spiel, ein ganz besonderes.
TOPSHOT - Barcelona's Argentinian forward Lionel Messi celebrates at the end of the UEFA Champions League round of 16 second leg football match FC Barcelona vs Paris Saint-Germain FC at the Camp Nou stadium in Barcelona on March 8, 2017. / AFP PHOTO / PAU BARRENA
In der Champions League freut sich Arjen Robben am Dienstag auf das Zusammentreffen mit seinem alten Club PSV Eindhoven. Pep Guardiola hat allerdings keine gute Erinnerungen an das letzte Wiedersehen mit seinem Ex-Club FC Barcelona ...
Arjen Robben ist vor dem Spiel mit seinem alten Verein PSV Eindhoven gut gelaunt.
Fußball / Gruppenspiele der Champions League
Auf Torgarant Müller ist beim FC Bayern stets Verlass. Der deutsche Nationalspieler beschert den Münchnern mit zwei Treffern einen gelungenen 3:0-Auftakt in der Königsklasse bei Olympiakos Piräus. Barcelona kommt bei AS Rom nicht über ein 1:1 hinaus, Arsenal verliert 1:2 in Zagreb.
Götze gratuliert dem Doppeltorschützen Müller zu dessen spektakulärem 1:0.
Die Partie gegen Augsburg war für die Münchner am Samstag kein Spaziergang. Den Sieg erreichte die Mannschaft erst in der 90. Minute durch einen Foulelfmeter von Thomas Müller.
Thomas Müller (l.) schoss in der 90. Minute das zweite Tor für die Bayern.