Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Champions League: "Barça" schafft das Wunder
Sport 08.03.2017

Champions League: "Barça" schafft das Wunder

Neymar und der FC Barcelona schafften eine spektakuläre Aufholjagd.

Champions League: "Barça" schafft das Wunder

Neymar und der FC Barcelona schafften eine spektakuläre Aufholjagd.
Foto: AFP
Sport 08.03.2017

Champions League: "Barça" schafft das Wunder

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Der FC Barcelona stellte am Mittwochabend seine ganze Klasse unter Beweis und schaltete Paris SG mit einer sensationellen Leistung aus. Die Katalanen setzten sich im Camp Nou mit 6:1 durch. Auch Dortmund siegte.

(bob) - Der FC Barcelona zeigte am Mittwochabend im Achtelfinale der Champions League eine sensationelle Leistung und steht nach einem 6:1-Sieg in der nächsten Runde. Messi und "Barça" versuchten am Mittwochabend alles Mögliche, um nicht vorzeitig aus der Champions League auszuscheiden. Nachdem die Katalanen im Achtelfinalrückspiel zwischenzeitlich mit 3:0 führten, brachte Cavani Paris SG mit seinem Treffer zum 1:3 in der 62.' zurück in die Erfolgsspur. Doch "Barça" gab nicht auf.

Die Gastgeber zeigten sich im Camp Nou von Anfang an dominant. Bereits nach drei Minuten hatte Suarez seine Farben in Führung gebracht, ein Eigentor von Kurzawa in der 40.' sorgte dafür, dass zur Halbzeitpause noch alles offen war. Da sich die Gäste im Hinspiel jedoch mit 4:0 durchgesetzt hatten, benötigte das Team von Trainer Luis Enrique noch mindestens zwei weitere Treffer. Nach einem Foul an Neymar entschied Schiedsrichter Aytekin schließlich in der 50.' auf Elfmeter, den Messi souverän verwandelte.

Doch Paris SG wurde wieder mutiger und erspielte sich einige Chancen. Als Cavani den ersten Gästetreffer erzielte, standen die Franzosen bereits so gut wie sicher im Viertelfinale. Die Katalanen spielten allerdings weiterhin offensiv, der Treffer zum 4:1-Endstand von Neymar ließ das Team wieder hoffen. In der 90.' verwandelte der Brasilianer dann einen Foulelfmeter zum 5:1.

Das Schiedsrichtergespann entschied anschließend auf fünf Minuten Nachspielzeit. Es dauerte allerdings bis zum letzten Angriff, als Roberto den FC Barcelona erlöste und das 6:1 erzielte.

Aubemeyang mit drei Treffern

Borussia Dortmund wurde seiner Favoritenrolle gegen Benfica Lissabon gerecht. Nach der 0:1-Hinspielniederlage benötigte die Mannschaft von Thomas Tuchel einen Sieg. Bereits nach vier Minuten traf Aubameyang zum 1:0. Mit diesem Resultat gingen beide Mannschaften dann auch in die Kabinen.

Doch nach dem Seitenwechsel wurde der BVB noch besser. Pulisic erhöhte in der 59.' auf 2:0, zwei weitere Treffer von Aubameyang (61.', 85.') besiegelten den Viertelfinaleinzug.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Champions League: Dortmund setzt auf Geduld
Nur kein Leichtsinn! Beim zuletzt offensivstarken Dortmund ist im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Benfica Lissabon Geduld gefragt. "Barça" hofft auf ein Wunder.
Pierre-Emerick Aubameyang (Mitte) erwischte im Hinspiel einen rabenschwarzen Tag und vergab zahlreiche Chancen, darunter einen Elfmeter.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.