Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Champions League: Ajax entthront die Königlichen
Sport 2 Min. 05.03.2019 Aus unserem online-Archiv

Champions League: Ajax entthront die Königlichen

Real Madrids Starensemble um Gareth Bale und Karim Benzema (r.) blamiert sich im eigenen Stadion.

Champions League: Ajax entthront die Königlichen

Real Madrids Starensemble um Gareth Bale und Karim Benzema (r.) blamiert sich im eigenen Stadion.
Foto: AFP
Sport 2 Min. 05.03.2019 Aus unserem online-Archiv

Champions League: Ajax entthront die Königlichen

Titelverteidiger Real Madrid blamiert sich im eigenen Stadion gegen Amsterdam und scheidet im Achtelfinale der Fußball-Champions-League aus. Auch Tottenham erreicht die nächste Runde.

(sid) - Die Königlichen sind nach 1 011 Tagen krachend von Europas Fußballthron gestürzt. Der Seriensieger Real Madrid liegt nach dem Achtelfinal-K.-o. in der Champions League am Boden. Das Starensemble kassierte gestern mit dem 1:4 im Rückspiel gegen die jungen Wilden von Ajax Amsterdam seine höchste Europacup-Heimpleite und verpasste nach dem 2:1 im Hinspiel erstmals seit 2010 den Sprung unter die letzten Acht.

Amsterdams Torschütze Dusan Tadic (M.) lässt sich von seinen Teamkollegen feiern.
Amsterdams Torschütze Dusan Tadic (M.) lässt sich von seinen Teamkollegen feiern.
Foto: AFP

Ziyech (8.'), Neres (18.'), Tadic (62.') und Schöne (72.') sorgten mit tollen Toren dafür, dass Reals Traum vom vierten Henkelpokal in Folge jäh zerplatzte. Asensio (70.') erzielte den einzigen Treffer für den spanischen Rekordmeister, der seit der Spielzeit 2010/2011 jedes Jahr mindestens das Halbfinale erreicht hatte. Reals Verteidiger Nacho sah in der Nachspielzeit Gelb-Rot (90. + 3.').

Nach den herben Rückschlägen in der Liga und dem Pokalaus ist nun aber die Saison für Madrid gelaufen, Real-Trainer Santiago Solari dürfte erheblich unter Druck geraten. Ajax hingegen steht nach einem rotzfrechen Auftritt erst-mals seit 2003 wieder im Viertelfinale, das am 15. März ausgelost wird.

Haarsträubende Fehler

Im Estadio Santiago Bernabeu wollte Real nach den jüngsten Clasico-Heimpleiten gegen den FC Barcelona in Pokal und Meisterschaft eine Reaktion zeigen. Doch nach einem satten Lattentreffer von Weltmeister Varane (4.') leistete sich Kroos in der eigenen Hälfte einen haarsträubenden Ballverlust, und Ziyech machte den Traumstart der Gastgeber perfekt.

Ohne den gelbgesperrten Kapitän Ramos präsentierte sich Madrid zwar offensiv bemüht, doch defensiv immens anfällig – und wurde von den mutig aufspielenden Niederländern bitter bestraft. Nach wunderbarer Vorarbeit des bärenstarken Tadic vollendete Neres mit feiner Technik zum 2:0 für den Außenseiter.


13.02.2019, Großbritannien, London: Fußball: Champions League, Tottenham Hotspur - Borussia Dortmund, K.o.-Runde, Achtelfinale, Hinspiele im Wembley Stadion: Dortmunds Mario Götze. Foto: Bernd Thissen/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
BVB steht vor K.-o. – Real Madrid besiegt Ajax
Der BVB schwächelt immer mehr. Nach Rückschlägen in Liga und Pokal setzt es eine 0:3-Pleite gegen Tottenham. Titelverteidiger Real Madrid hat indes gute Chancen auf das Erreichen des Champions-League-Viertelfinals.

Während Ajax nach einem spielfreien Wochenende spritzig wirkte, ging Real sichtlich auf dem Zahnfleisch. Erst musste Vazquez (29.') verletzt raus, dann konnte Hoffnungsträger Vinicius jr. (35.') ebenfalls wegen muskulärer Probleme nicht mehr weitermachen. Solari schickte Bale und Asensio aufs Feld. Es blieb eine temporeiche Begegnung. Real rannte wütend an, Edeljoker Bale (42.') scheiterte am Pfosten. Auch nach dem Seitenwechsel wogte die Partie weiter hin und her, doch die Gäste spielten einfach gnadenlos effektiv.

In der Schlussphase rückte der deutsche Schiedsrichter Felix Brych in den Mittelpunkt, weil der Ball vor dem 0:3 vermeintlich die Seitenauslinie überquert hatte. Nach minutenlanger Rücksprache mit dem Videoassistenten ließ der Unparteiische den Treffer aber zählen.

Traum zerplatzt

In Dortmund ist das Fußballwunder derweil ausgeblieben und der Traum vom Viertelfinale geplatzt: Borussia Dortmund ist trotz einer leidenschaftlichen und kämpferisch starken Leistung im Achtelfinale an Tottenham Hotspur gescheitert. Im Rückspiel in Dortmund verlor der BVB gegen den eiskalten englischen Spitzenclub mit 0:1. Nur mit einem hohen Sieg hätte der BVB das 0:3 aus dem Hinspiel noch wettmachen können.

Tottenhams Stürmer Harry Kane beendet die Hoffnungen von Axel Witsel (l.) und dem BVB.
Tottenhams Stürmer Harry Kane beendet die Hoffnungen von Axel Witsel (l.) und dem BVB.
Foto: AFP

Für das Team von Trainer Lucien Favre gilt nun die volle Konzentration der Bundesliga – und der Jagd nach dem neunten Meistertitel. Dabei wäre mit einem frühen Treffer und einer besseren Chancenverwertung auch gestern in der Königsklasse mehr möglich gewesen. Doch der vor allem in der ersten Halbzeit deutlich überlegene BVB scheiterte immer wieder am starken Gästetorhüter Lloris. Nachdem Reus, Götze und Co. zahlreiche Chancen vergeben hatten, schlug Kane (48.') auf der Gegenseite zu und riss den BVB aus allen Träumen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

BVB steht vor K.-o. – Real Madrid besiegt Ajax
Der BVB schwächelt immer mehr. Nach Rückschlägen in Liga und Pokal setzt es eine 0:3-Pleite gegen Tottenham. Titelverteidiger Real Madrid hat indes gute Chancen auf das Erreichen des Champions-League-Viertelfinals.
13.02.2019, Großbritannien, London: Fußball: Champions League, Tottenham Hotspur - Borussia Dortmund, K.o.-Runde, Achtelfinale, Hinspiele im Wembley Stadion: Dortmunds Mario Götze. Foto: Bernd Thissen/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Paris SG auf Viertelfinalkurs
Paris SG hat Manchester United im Achtelfinalhinspiel der Champions League die Grenzen aufgezeigt und mit 2:0 gewonnen. Kimpembé und Mbappé trafen.
Paris Saint-Germain's Argentinian midfielder Angel Di Maria (2L) and Paris Saint-Germain's French striker Kylian Mbappe (3R) reacts afer the first leg of the UEFA Champions League round of 16 football match between Manchester United and Paris Saint-Germain (PSG) at Old Trafford in Manchester, north-west England on February 12, 2019. - PSG won the match 2-0. (Photo by FRANCK FIFE / AFP)
Champions League: Verlieren verboten
Wählt Borussia Dortmund den Angriff? Vor dem Schlagerspiel am Dienstag Abend gegen Titelverteidiger Real Madrid rätselt der BVB, wie viel Euphorie sich das Team erlauben kann.
Dortmund mit Pierre-Emerick Aubameyang muss gegen Real Madrid die richtige Mischung aus Euphorie und Konzentration finden.
Champions League: "Barça" schafft das Wunder
Der FC Barcelona stellte am Mittwochabend seine ganze Klasse unter Beweis und schaltete Paris SG mit einer sensationellen Leistung aus. Die Katalanen setzten sich im Camp Nou mit 6:1 durch. Auch Dortmund siegte.
Neymar und der FC Barcelona schafften eine spektakuläre Aufholjagd.