Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Centrone: „Mein Name war in aller Munde“
Sport 6 Min. 13.08.2020
Exklusiv für Abonnenten

Centrone: „Mein Name war in aller Munde“

Ivan Centrone lässt sich feiern.

Centrone: „Mein Name war in aller Munde“

Ivan Centrone lässt sich feiern.
Foto: Getty Images
Sport 6 Min. 13.08.2020
Exklusiv für Abonnenten

Centrone: „Mein Name war in aller Munde“

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Ivan Centrone fährt für ein Radteam aus der dritten Liga. Natura4Ever-Roubaix Lille Métropole lautet der sperrige Name seines Arbeitgebers. Der 24-Jährige will es bis ganz nach oben schaffen.

Ivan Centrone, haben Sie sich von der dreitägigen Tour de l'Ain, die für Sie nur zwei Tage dauerte, erholt?

Mir geht es gut ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Michel Ries: „Ich habe alles aufgesaugt“
Michel Ries hat seine erste Saison auf WorldTour-Ebene in den Beinen. Für den 22-Jährigen waren es lehrreiche Monate in einem wegen des Corona-Virus komplizierten Jahr. Nun blickt er motiviert in die Zukunft.
OURENSE, SPAIN - NOVEMBER 04: Michel Ries of Luxembourg and Team Trek - Segafredo / Remy Mertz of Belgium and Team Lotto Soudal / Aritz Bagues Kalparsoro of Spain and Team Caja Rural-Seguros RGA / during the 75th Tour of Spain 2020, Stage 14 a 204,7km stage from Lugo to Ourense / @lavuelta / #LaVuelta20 / La Vuelta / on November 04, 2020 in Ourense, Spain. (Photo by David Ramos/Getty Images)
Rugby Club Luxembourg nimmt Fahrt auf
Das Training läuft wieder. Beim Rugby Club Luxembourg bereitet sich das Männerteam auf die Bundesligasaison vor. Ob die stattfindet, steht noch in den Sternen.
Seit einem knappen Monat trainieren die Spieler des Rugby Club Luxembourg wieder fast normal.
Geniets: „Jetzt kann ich wieder angreifen“
Für Kevin Geniets beginnt ein neues Kapitel. Nach drei Jahren beim Team Chambéry CF, streift der 22-Jährige in dieser Saison das Trikot des Farmteams von Groupama-FDJ über. Dort hofft er wieder zu alter Klasse zu finden.
Michel Ries im Gespräch: "Contador ist ein ganz normaler Typ"
Michel Ries wusste bei seinem ersten großen Rennen zu überzeugen. Bei der Valencia-Rundfahrt war der 19-Jährige einer der Unbekannten in der Startliste. Im Kampf gegen Alejandro Valverde, Greg van Avermaet und Co. konnte er dennoch Punkte sammeln. So kann es weitergehen.
Michel Ries überzeugte bei seinem ersten Saisonrennen.