Wählen Sie Ihre Nachrichten​

CAS: Russlands Leichtathleten endgültig für Olympia gesperrt
Sport 21.07.2016 Aus unserem online-Archiv

CAS: Russlands Leichtathleten endgültig für Olympia gesperrt

Sport 21.07.2016 Aus unserem online-Archiv

CAS: Russlands Leichtathleten endgültig für Olympia gesperrt

Russische Leichtathleten dürfen bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro nicht starten.

(dpa) - Russische Leichtathleten dürfen bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro nicht starten. Der Internationale Sportgerichtshof CAS wies am Donnerstag in Lausanne den Einspruch von 68 russischen Athleten gegen ihren Olympia-Ausschluss zurück.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

IAAF macht Rückzieher: Klishina darf nicht in Rio starten
Erst hat sie der Weltverband IAAF als einzige Russin für die Rio-Spiele zugelassen. Nun ist das Sonderstartrecht für die Weitspringerin Darya Klishina wieder aufgehoben. Hat sie doch eine Doping-Vergangenheit in Russland? Die Athletin klagt.
Darya Klishina tappt weiter im Dunkeln.
Leitartikel: Kollektivsperre
Die von der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) angeordneten Untersuchungen haben das befürchtete Staatsdoping in Russland belegt. Russland von Olympia auszuschließen, ist demnach zwingend notwendig.