Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bundesligist Hoffenheim: Stevens gibt Trainerposten ab
Huub Stevens hatte den Trainerjob im Verein erst im Oktober übernommen.

Bundesligist Hoffenheim: Stevens gibt Trainerposten ab

Foto: AFP
Huub Stevens hatte den Trainerjob im Verein erst im Oktober übernommen.
Sport 10.02.2016

Bundesligist Hoffenheim: Stevens gibt Trainerposten ab

Kerstin SMIRR
Kerstin SMIRR
Huub Stevens ist nicht mehr Trainer von 1899 Hoffenheim. Den Ausschlag gaben gesundheitliche Gründe.

(sid) - Huub Stevens (62) tritt aufgrund von akuten Herzrhythmusstörungen als Trainer des deutschen Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim zurück. Zudem müsse er sich in Kürze operieren lassen. Am Montag hatte er sich in Heidelberg einer Untersuchung unterzogen. Das gab der Niederländer auf einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz bekannt.

Die akut abstiegsgefährdeten Hoffenheimer belegen in der Tabelle nach 20 Spieltagen mit nur 14 Punkten den enttäuschenden 17. Rang. Stevens hatte Ende Oktober die Nachfolge des entlassenen Markus Gisdol angetreten. In zehn Partien unter der Regie des Niederländers, der ohnehin nur bis zum Ende der Saison als " Feuerwehrmann" arbeiten wollte, verbuchten die Hoffenheimer lediglich einen Sieg und nur acht Zähler.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fußball-Bundesliga: Hoffenheim verlässt Platz 18
Das hatten sie sich in Hannover anders vorgestellt. Mit dem neuen Trainer Thomas Schaaf geht die Krise auch zum Rückrundenauftakt weiter. Wichtige Zähler sammelt der VfB Stuttgart. Auch Hoffenheim punktet im Abstiegskampf. Und Boateng fällt länger aus.
Hoffenheims Jiloan Hamad feiert sein 1:0 gegen Leverkusen.