Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bundesliga: Dortmund wieder an der Spitze
Sport 2 Min. 26.08.2017 Aus unserem online-Archiv

Bundesliga: Dortmund wieder an der Spitze

Der BVB zeigte gegen Hertha BSC eine starke Leistung.

Bundesliga: Dortmund wieder an der Spitze

Der BVB zeigte gegen Hertha BSC eine starke Leistung.
AFP
Sport 2 Min. 26.08.2017 Aus unserem online-Archiv

Bundesliga: Dortmund wieder an der Spitze

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Am zweiten Spieltag der Bundesliga konnten sich die Titelfavoriten durchsetzen. Doch auch in den anderen Partien war so einiges los.

(sid) - Borussia Dortmund hat sich am zweiten Spieltag der Bundesliga vor heimischer Kulisse mit 2:0 gegen Hertha BSC durchgesetzt und wieder die Tabellenführung im Oberhaus übernommen. Der FC Bayern gewann zuvor bereits ebenfalls souverän mit 2:0 in Bremen.

Der HSV, der am Freitagabend 3:1 beim 1. FC Köln gewonnen hatte, musste nach nur einer Nacht die Position ganz oben wieder räumen. Den zweiten Saisonsieg im zweiten Spiel verpasste Mönchengladbach beim 2:2 in Augsburg durch den Ausgleich in der Schlussphase.

Drei Tage nach der 2:4-Lehrstunde in den Play-offs zur Champions League beim FC Liverpool holte Hoffenheim ein glückliches 2:2 bei Bayer Leverkusen. Wolfsburg rehabilitierte sich für den 0:3-Fehlstart gegen Borussia Dortmund mit einem 1:0  bei Eintracht Frankfurt. Aufsteiger Stuttgart verbuchte beim 1:0 gegen den Mainz den ersten Dreier.

Bis zur 72.' mussten die Münchner warten, ehe Lewandowski sie mit einem Tor per Hacke erlöste. Nur drei Minuten später machte der Pole mit seinem dritten Saisontor alles klar.

Nach nur 35 Sekunden erzielte Augsburgs Finnbogason das erste Tor des Tages. Doch Gladbach drehte durch Treffer von Neuzugang Zakaria (7.') und Wendt (30.') noch vor der Pause das Spiel. Zum Sieg reichte es aber nicht, weil Cordova spät ausglich (89.').

Hilfe durch den Video-Assistenten

In Frankfurt erspielte sich die Eintracht zahlreiche Großchancen, ins Netz traf aber Wolfsburg: Didavi nutzte einen Konter (22.'). Schiedsrichter Benjamin Cortus nahm kurz danach einen Elfmeter für die Gastgeber zurück, weil der Video-Assistent eine Abseitsposition des gefoulten Boateng erkannt hatte (29.').

Leverkusen traf durch Wendell vom Elfmeterpunkt (32.'). Nur zwei Minuten nach dem Ausgleich durch Kramaric (47.') brachte Bellarabi Bayer erneut in Führung. Uth markierte das 2:2 (70.').

Eine Koproduktion zweier Neuzugänge bescherte Stuttgart das Siegtor: Eine Ecke von Aogo verwertete Badstuber (53.'). Terodde verschoss einen Foulelfmeter (80'.).

BVB lässt sich nicht überraschen

Nach dem Rekordtransfer von Dembélé zum FC Barcelona zeigte Borussia Dortmund beim 2:0-Erfolg gegen Hertha BSC dennoch eine konzentrierte Leistung. Aubameyang brachte den BVB in Führung (15.'), nach dem Seitenwechsel gelang Sahin in der 57.' ein sehenswerter Treffer.

Am Sonntag (15.30 Uhr) will Vizemeister RB Leipzig nach dem 0:2 bei Schalke 04 gegen den SC Freiburg einen kompletten Fehlstart vermeiden. Die Gelsenkirchener treffen bei Hannover 96 (18 Uhr) auf ihren Ex-Manager Horst Heldt und ihren Ex-Trainer André Breitenreiter.

Am Freitagabend hatten Hahn (28.'), Wood (34.') und Holtby (90. + 10.') den HSV zum ersten Mal seit acht Jahren an die Tabellenspitze geschossen. "Glück" war für Trainer Markus Gisdol der Hauptgrund für den Traumstart mit zwei Siegen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

FC Bayern schließt zu Dortmund auf
Bayern München hat die Gunst der Stunde genutzt: Der deutsche Fußball-Rekordmeister konnte in der Bundesliga-Tabelle durch einen Erfolg bei Mönchengladbach nach Punkten zu Tabellenführer Dortmund aufschließen.
02.03.2019, Nordrhein-Westfalen, Mönchengladbach: Fußball: Bundesliga, Borussia Mönchengladbach - Bayern München, 24. Spieltag im Borussia-Park. Serge Gnabry (l) und Niklas Süle von München bejubeln das 1:3 gegen Mönchengladbach. Foto: Ina Fassbender/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++
Bundesliga: Dortmund siegt bei Reus-Comeback
Reus spielt erstmals nach mehr als acht Monaten Verletzungspause wieder für Dortmund und BVB-Neuzugang Batshuayi trifft erneut. Aber auch Frankfurt gibt sich gegen Köln keine Blöße.
Marco Reus (l.) feierte beim Heimsieg gegen den HSV sein Comeback.
In der Fußball-Bundesliga: Dortmund und Mönchengladbach patzen
Nach dem Sieg des FC Bayern auf Schalke waren die Jäger der Münchner gefordert. Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach aber verloren Punkte, Bayer Leverkusen konnte immerhin spät noch jubeln. Nur Hertha BSC schaffte wie die Münchner einen Sechs-Punkte-Start.
Marc Bartra und die Dortmunder unterlagen mit 0:1 in Leipzig.
Fußball-Bundesliga: Bayern bauen Vorsprung wieder aus
Herbstmeister FC Bayern München geht mit einem 1:0-Auswärtssieg bei Hannover 96 in die Winterpause der Fußball-Bundesliga, Verfolger Borussia Dortmund hat nach der dritten Saisonniederlage (1:2 beim 1. FC Köln) wieder acht Punkte Rückstand.
Bayern Munich's Thomas Mueller reacts during the German first division Bundesliga football match Hannover 96 vs FC Bayern Munich on December 19, 2015 in Hanover, central Germany.  / AFP / NIGEL TREBLIN / RESTRICTIONS: DURING MATCH TIME: DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE TO 15 PICTURES PER MATCH AND FORBID IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO. == RESTRICTED TO EDITORIAL USE == FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050