Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bundesliga: Dortmund siegt bei Reus-Comeback
Sport 2 Min. 10.02.2018 Aus unserem online-Archiv

Bundesliga: Dortmund siegt bei Reus-Comeback

Marco Reus (l.) feierte beim Heimsieg gegen den HSV sein Comeback.

Bundesliga: Dortmund siegt bei Reus-Comeback

Marco Reus (l.) feierte beim Heimsieg gegen den HSV sein Comeback.
Foto: AFP
Sport 2 Min. 10.02.2018 Aus unserem online-Archiv

Bundesliga: Dortmund siegt bei Reus-Comeback

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Reus spielt erstmals nach mehr als acht Monaten Verletzungspause wieder für Dortmund und BVB-Neuzugang Batshuayi trifft erneut. Aber auch Frankfurt gibt sich gegen Köln keine Blöße.

(dpa) - Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt haben mit Siegen am 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga ihre Ambitionen auf einen Champions-League-Platz untermauert. Dortmund gewann beim Comeback von Reus mit 2:0. Frankfurt besiegte Köln mit 4:2. Mitbewerber Bayer Leverkusen patzte dagegen zu Hause gegen Hertha BSC mit 0:2.

Nach mehr als acht Monaten Zwangspause wegen eines Kreuzbandrisses stand Reus in der Startelf der Dortmunder gegen den HSV. Mann des Tages war jedoch erneut  Batshuayi. Der Belgier, der bis zum Saisonende vom FC Chelsea ausgeliehen ist, erzielte in seinem zweiten Spiel für Dortmund seinen dritten Treffer (49.').

Reus, der an der Entstehung des Tors beteiligt war, wurde nach gut 70 Minuten für Götze ausgewechselt. Der schoss dann in der Nachspielzeit den 2:0-Endstand. Mit dem Sieg blieb Dortmund auch im siebten Bundesliga-Spiel unter Peter Stöger unbesiegt.

Ex-Trainer Armin Veh kehrte als Geschäftsführer Sport des 1. FC Köln erstmals nach Frankfurt zurück, doch der Tabellenletzte blieb beim 4:2 der Eintracht ohne Punkt.  Rebic (15.'), Russ (58.'), Falette (64.') und Wolf (66.') trafen für die Hausherren. Für Köln erzielte Stürmer Terodde (57.' Foulelfmeter/73.') die Treffer.

Rückschlag für Leverkusen

Bayer Leverkusen musste gegen Hertha BSC dagegen einen Rückschlag im Kampf um die Champions-League-Plätze hinnehmen. Gegen Hertha BSC gab es eine 0:2-Heimniederlage. Der Österreicher Lazaro (43.') mit seinem ersten Bundesliga-Tor und Kalou (57.') waren für die Berliner erfolgreich.

Drei Doppelpacks sahen die Zuschauer beim Spiel 1899 Hoffenheim gegen den FSV Mainz 05. Für die Gastgeber trafen Szalai (27.' und 74.') sowie Kramaric (67.'/88.'). Berggreen (28.'/80.') war für Mainz zwei Mal erfolgreich, das damit zunächst weiter auf dem Abstiegs-Relegationsplatz bleibt.

Für den SC Freiburg riss die Serie von neun Spielen ohne Niederlage mit dem 1:2 bei Hannover 96. Hannovers Mittelfeldspieler Anton (28.') mit seinem ersten Saisontor sowie der Ex-Freiburger Klaus (54.') trafen für die Gastgeber. Gulde (88.') gelang nur noch der Anschlusstreffer.

Das Spitzenspiel des Spieltages hat der FC Bayern am Samstagabend für sich entschieden. Der Tabellenführer setzte sich zu Hause mit 2:1 gegen Schalke 04 durch. Für den Rekordmeister trafen Lewandowski (6.') und Müller (36.'). Di Santo hatte in der 29.' den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer erzielt. Bayern-Coach Jupp Henyckes war krankheitsbedingt nicht in der Allianz Arena.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fußball-Bundesliga: Hoffenheim besiegt den FC Bayern
Titelverteidiger Bayern München hat erstmals seit 136 Tagen in der Fußball-Bundesliga eine Niederlage hinnehmen müssen. Köln darf weiter von Europa träumen und Bremen hat einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht.
Hoffenheims Torwart Andrej Baumann hielt gegen die Bayern alles.
Bundesliga: Dortmund und Leipzig verlieren
Der FC Bayern kommt dem Meistertitel immer näher. Am 24. Spieltag der Bundesliga setzte sich der deutsche Rekordmeister gegen Frankfurt durch, während beide Verfolger Niederlagen einstecken mussten.
Niklas Stark und Hertha waren den Dortmundern mit Raphaël Guerreiro (l.) und Gonzalo Castro (r.) überlegen.
Bundesiga: FC Bayern nur Remis gegen Schalke
Sieben Bundesliga-Siege nacheinander feierte der FC Bayern, der FC Schalke 04 mit dem Ex-Münchner Holger Badstuber stoppt diese Serie. Dortmund siegt im Verfolgerduell gegen Leipzig, auch Hertha BSC und Hoffenheim sichern sich Heimsiege. Wolfsburg verliert erneut.
Schalke's Cameroonian striker Eric Maxim Choupo-Moting and Bayern Munich's Spanish midfielder Xabi Alonso vie for the ball during the German first division Bundesliga football match between FC Bayern Munich and FC Schalke 04 in Munich, southern Germany, on February 4, 2017. / AFP PHOTO / Guenter SCHIFFMANN / RESTRICTIONS: DURING MATCH TIME: DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE TO 15 PICTURES PER MATCH AND FORBID IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO. == RESTRICTED TO EDITORIAL USE == FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050
In der Fußball-Bundesliga: Dortmund und Mönchengladbach patzen
Nach dem Sieg des FC Bayern auf Schalke waren die Jäger der Münchner gefordert. Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach aber verloren Punkte, Bayer Leverkusen konnte immerhin spät noch jubeln. Nur Hertha BSC schaffte wie die Münchner einen Sechs-Punkte-Start.
Marc Bartra und die Dortmunder unterlagen mit 0:1 in Leipzig.
Deutsche Bundesliga: Dortmund verpasst den Sieg
Borussia Dortmund hat in der Englischen Woche erneut enttäuscht. Nach dem 2:2 gegen Bayern-Verfolger Wolfsburg bleibt der BVB in der Gefahrenzone. Mönchengladbach, Leverkusen und Schalke feierten im Kampf um Europa dagegen wichtige Siege.
Es ist kaum zu fassen: Das Dortmunder Team von Trainer Jürgen Klopp stand erneut dicht vor dem Sieg.