Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bundesliga: Bayern wird Meister, Paderborn steigt ab
Sport 16.06.2020

Bundesliga: Bayern wird Meister, Paderborn steigt ab

Bundesliga: Bayern wird Meister, Paderborn steigt ab

Foto: dpa
Sport 16.06.2020

Bundesliga: Bayern wird Meister, Paderborn steigt ab

Bayern München hat sich zum achten Mal nacheinander den Titel in der Fußball-Bundesliga gesichert. Derweil werden Paderborn und Jans absteigen.

(sid) - Bayern München hat sich vorzeitig seine 30. deutsche Fußball-Meisterschaft gesichert. Die Mannschaft von Trainer Hansi Flick gewann bei Abstiegskandidat Werder Bremen 1:0 und ist zwei Spieltage vor Saisonschluss nicht mehr von der Bundesliga-Spitze zu verdrängen. Für den deutschen Fußball-Rekordmeister ist es der achte Titel in Serie. 2012 war Borussia Dortmund Meister geworden.

Unter Flick holten die Bayern aus den vergangenen 23 Pflichtspielen 22 Siege. Nur gegen RB Leipzig spielten die Münchner am 9. Februar 0:0. Die letzte Niederlage gab es am 7. Dezember 2019 beim 1:2 in Gladbach. Damals lagen die Bayern als Siebter noch sieben Punkte hinter der Borussia, die zu diesem Zeitpunkt die Tabelle anführte.

Das Team hat noch die Chance auf das Triplé: Der Rekordmeister steht am 4. Juli im Pokalfinale gegen Bayer Leverkusen, zudem sind die Bayern auch noch im Rennen um den Champions-League-Titel.

Jans sitzt auf der Bank

Der SC Paderborn steht unterdessen als erster Absteiger fest. Das Team von Nationalspieler Laurent Jans verlor sein Auswärtsspiel bei Union Berlin mit 0:1 und haben in den verbleibenden zwei Saisonspielen keine Chance mehr, die Klasse zu halten.

Für den Aufsteiger ist es nach 2015 der zweite Bundesliga-Abstieg. Zudem wechselt der SCP im dritten Jahr in Folge die Spielklasse, nachdem er in den beiden Vorsaisons von der 3. Liga bis in die Bundesliga durchmarschiert war.

Jans wurde nicht eingewechselt und sah die Niederlage von der Bank aus.

Bielefeld steigt auf

Zweitligist Arminia Bielefeld steht indes als erster Aufsteiger in die 1. Bundesliga fest. Die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus ist nach dem 1:1 des Hamburger SV am Dienstagabend gegen den VfL Osnabrück nicht mehr von den Aufstiegsplätzen zu verdrängen. Bielefeld steht drei Spieltage vor Saisonende mit 61 Punkten an der Tabellenspitze.

Die Ostwestfalen hatten zuletzt 2009 in der Bundesliga gespielt. Bielefeld hatte am Montagabend 4:0 gegen Dynamo Dresden gewonnen.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bayern setzt Dortmund unter Druck
Mit viel Mühe setzt der FC Bayern die Aufholjagd in der Fußball-Bundesliga fort und schließt zumindest bis Sonntag zu Dortmund auf. Beim FC Schalke gibt es einen Paukenschlag.
Bayern Munich's midfielder Joshua Kimmich (L) and Bayern Munich's Spanish midfielder Javi Martinez (R) celebrate during the German first division Bundesliga football match Bayern Munich vs Hertha Berlin in Munich on February 23, 2019. (Photo by Christof STACHE / AFP) / DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO
Im DFB-Pokal: Noch keine Sensationen
In der ersten Runde des DFB-Pokals setzten sich fast alle Bundesligisten problemlos durch. Bayern München und Borussia Dortmund kommen erst am Sonntag zum Einsatz.
Third division Stuttgarter Kickers' Hendrik Starostzik (L) challenges VfL Wolfsburg's Bas Dost during their German Cup (DFB Pokal) first round soccer match in Stuttgart, Germany, August 8, 2015. REUTERS/Ralph Orlowski DFB RULES PROHIBIT USE IN MMS SERVICES VIA HANDHELD DEVICES UNTIL TWO HOURS AFTER A MATCH AND ANY USAGE ON INTERNET OR ONLINE MEDIA SIMULATING VIDEO FOOTAGE DURING THE MATCH.