Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bundesiga: FC Bayern nur Remis gegen Schalke
Sport 3 Min. 04.02.2017

Bundesiga: FC Bayern nur Remis gegen Schalke

Eric Maxim Choupo-Moting gegen Xabi Alonso.

Bundesiga: FC Bayern nur Remis gegen Schalke

Eric Maxim Choupo-Moting gegen Xabi Alonso.
Foto: AFP
Sport 3 Min. 04.02.2017

Bundesiga: FC Bayern nur Remis gegen Schalke

Didier HIEGEL
Didier HIEGEL
Sieben Bundesliga-Siege nacheinander feierte der FC Bayern, der FC Schalke 04 mit dem Ex-Münchner Holger Badstuber stoppt diese Serie. Dortmund siegt im Verfolgerduell gegen Leipzig, auch Hertha BSC und Hoffenheim sichern sich Heimsiege. Wolfsburg verliert erneut.

(dpa) - Sieben Bundesliga-Siege nacheinander feierte der FC Bayern, der FC Schalke 04 mit dem Ex-Münchner Holger Badstuber stoppt diese Serie. Dortmund siegt im Verfolgerduell gegen Leipzig, auch Hertha BSC und Hoffenheim sichern sich Heimsiege. Wolfsburg verliert erneut.

Sieben Bundesliga-Siege nacheinander feierte der FC Bayern, der FC Schalke 04 mit dem Ex-Münchner Holger Badstuber stoppt diese Serie. Dortmund siegt im Verfolgerduell gegen Leipzig, auch Hertha BSC und Hoffenheim sichern sich Heimsiege. Wolfsburg verliert erneut.

Der FC Schalke 04 hat die Siegesserie des FC Bayern in der Fußball-Bundesliga nach zuvor sieben Erfolgen beendet. Mit dem 1:1 (1:1) am Samstag bauten die Münchner ihren Vorsprung auf den ärgsten Verfolger RB Leipzig aber dennoch auf vier Punkte aus. Die Sachsen unterlagen 0:1 bei Borussia Dortmund, das auf Rang drei kletterte. Die TSG Hoffenheim und Hertha BSC feierten nach ihren jüngsten Niederlagen Heimsiege. Gladbach erkämpfte sich gegen Freiburg den zweiten Rückrunden-Sieg im zweiten Spiel, der VfL Wolfsburg enttäuscht im Abstiegskampf weiter.

FC BAYERN MÜNCHEN - FC SCHALKE 04 1:1 (1:1)

Beim ersten Pflichtspiel-Einsatz des Ex-Münchners Holger Badstuber erkämpften sich die Schalker einen Auswärtspunkt beim Tabellenführer. Torjäger Robert Lewandowski brachte den Rekordmeister mit seinem 15. Saisontor per Lupfer in Führung (9. Minute). Abwehrspieler Naldo erzielte nur vier Minuten später seinen ersten Pflichtspieltreffer für die Königsblauen und glich per Freistoß zum 1:1 aus. Für die Münchener war es der erste Punktverlust in der Liga seit dem 0:1 bei Borussia Dortmund im November. Die Schalker dagegen holten nach den zuletzt schwachen Leistungen einen wichtigen Prestigeerfolg.

HERTHA BSC - FC INGOLSTADT 04 1:0 (1:0)

Nach zwei Niederlagen zum Start ins neue Jahr gelang den Berlinern gegen den abstiegsbedrohten FC Ingolstadt ein perfekter Start: Nach gerade einmal 59 Sekunden traf der Japaner Genki Haraguchi zum 1:0 für die Gastgeber. Ingolstadt kam nach dem frühen Schock besser in Spiel, zum Ausgleich reichte es für die Oberbayern aber nicht. Die Schanzer bleiben damit auf einem direkten Abstiegsplatz, auf den sie nach dem HSV-Sieg gegen Leverkusen am Freitag zurückgefallen waren.

1. FC KÖLN - VfL WOLFSBURG 1:0 (0:0)

Die Kölner blieben im sechsten Ligaspiel in Serie ungeschlagen und können nach ihrem achten Saisonsieg weiter auf die Europapokal-Plätze hoffen. Torjäger Anthony Modeste verwandelte einen Foulelfmeter zum 1:0-Siegtreffer (81.). Der VfL dagegen zeigte eine Woche nach der schmerzhaften 1:2-Niederlage gegen den FC Augsburg erneut eine enttäuschende Leistung und steckt weiter mitten im Abstiegskampf.

TSG 1899 HOFFENHEIM - 1. FSV MAINZ 05 4:0 (1:0)

Vergangene Woche bei RB Leipzig kassierte die Hoffenheimer ihre erste Liga-Niederlage der Saison, gegen Mainz zeigten sich die Kraichgauer davon unbeeindruckt. Stürmer Mark Uth gelang nach Vorarbeit von Sebastian Rudy die frühe Führung (5.), Marco Terrazzino (81.) und der Ex-Mainzer Adam Szalai (86./90.+1) erhöhten spät. Auch ohne den rot-gesperrten Stürmer Sandro Wagner waren die Gastgeber über weite Strecken das bessere Team. Mainz verpasste mit dem eingewechselten Neuzugang Bojan Krkic seinen ersten Sieg im neuen Jahr.

BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - SC FREIBURG 3:0 (0:0)

Für die Borussia war es im dritten Spiel unter dem neuen Coach Dieter Hecking der zweite Sieg. Nach dem 3:2 gegen Leverkusen in der Vorwoche machte Gladbach den nächsten Schritt in Richtung obere Tabellenhälfte. Kapitän Lars Stindl (73.), Raffael (78.) und der nach einer Verletzungspause eingewechselte Patrick Herrmann (90.+2) trafen für die Borussia. Die mit einem Sieg in die Rückrunde gestarteten Freiburger mussten trotz guter Leistung einen Dämpfer hinnehmen.

BORUSSIA DORTMUND - RB LEIPZIG 1:0 (1:0)

Zumindest für eine Nacht kletterte die Borussia dank des Heimerfolgs auf den Champions-League-Rang drei. Der Rückstand auf den Zweiten RB Leipzig beträgt allerdings immer noch acht Punkte. Die Sachsen verpassten durch die Niederlage die Chance, noch mehr Spannung in den Titelkampf zu bringen. Bei einem Sieg hätte ihr Rückstand auf den FC Bayern noch einen Punkt betragen. Top-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang erzielte das einzige Tor für den BVB (35.).    



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bayern nur 1:1 gegen Freiburg - BVB siegt in Wolfsburg
Die Bayern haben in der Bundesliga weiter Probleme. Gegen den SC Freiburg reicht es nur zu einem Punkt. Das dürfte auch in Wolfsburg für Freude gesorgt haben: Dort baute Spitzenreiter Dortmund seinen Vorsprung aus. Die meisten Tore gab's in Leverkusen.
Bayern verpasst Sieg gegen Freiburg.
Jetzt hat es auch den HSV erwischt
Hamburg trägt Trauer, die Bundesliga hat keinen Dino mehr. Nach 54 Jahren und 261 Tagen hat es auch das letzte der 16 Gründungsmitglieder erwischt - der HSV ist erstmals abgestiegen.
dpatopbilder - 12.05.2018, Hamburg: Fußball: Bundesliga, Hamburger SV - Borussia Mönchengladbach, 34. Spieltag im Volksparkstadion in Hamburg. Feuerwerkskörper explodieren vor dem Abpfiff auf der Tribüne. Foto: Axel Heimken/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien während des Spiels auf insgesamt fünfzehn Bilder pro Spiel begrenzt. +++ dpa-Bildfunk +++
HSV verliert "Endspiel"
Der Dino der Fußball-Bundesliga hat schon wieder verloren - der Abstieg rückt immer näher. Auch Wolfsburg unterlag, während Schalke, Frankfurt und Hoffenheim Grund zum Feiern hatten.
03.02.2018, Hamburg: Fu·üball Bundesliga, 25. Spieltag: Hamburger SV - FSV Mainz im Volksparkstadion. Ein junger HSV Fan hält den Schal hoch und hat sich die Raute ins Gesicht gemalt. ( Foto: Carmen Jaspersen/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien während des Spiels auf insgesamt fünfzehn Bilder pro Spiel begrenzt. +++ dpa-Bildfunk +++
In der Fußball-Bundesliga: Dortmund und Mönchengladbach patzen
Nach dem Sieg des FC Bayern auf Schalke waren die Jäger der Münchner gefordert. Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach aber verloren Punkte, Bayer Leverkusen konnte immerhin spät noch jubeln. Nur Hertha BSC schaffte wie die Münchner einen Sechs-Punkte-Start.
Marc Bartra und die Dortmunder unterlagen mit 0:1 in Leipzig.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.