Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bosz wird neuer BVB-Trainer
Sport 06.06.2017 Aus unserem online-Archiv
Von Ajax Amsterdam

Bosz wird neuer BVB-Trainer

Peter Bosz führte Ajax Amsterdam 2017 ins Finale der Europa League.
Von Ajax Amsterdam

Bosz wird neuer BVB-Trainer

Peter Bosz führte Ajax Amsterdam 2017 ins Finale der Europa League.
Foto: AFP
Sport 06.06.2017 Aus unserem online-Archiv
Von Ajax Amsterdam

Bosz wird neuer BVB-Trainer

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat den Niederländer Peter Bosz als neuen Cheftrainer verpflichtet. Für den 53-Jährigen wird eine Ablöse fällig.

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat den Niederländer Peter Bosz als neuen Cheftrainer verpflichtet. Das gab die Borussia am Dienstag bekannt. Der 53-jährige hatte zuletzt Europa-League-Finalist Ajax Amsterdam betreut. Bosz erhielt einen Zweijahresvertrag bei den Schwarz-Gelben.

Ende vergangener Woche hatte Dortmunds Wunschkandidat Lucien Favre (59) bei den Dortmundern abgesagt, nachdem er keine Freigabe von seinem Arbeitgeber OGC Nizza erhalten hatte. Angeblich müssen die Westfalen für Bosz eine Ablöse von fünf Millionen Euro an Ajax zahlen. Bosz' Vertrag in Amsterdam hatte noch eine Laufzeit bis 2019.

Bosz, der in der Endphase seiner aktiven Laufbahn 1998 kurz bei Hansa Rostock unter Vertrag gestanden hatte, spricht fließend deutsch und steht für eine offensive und aggressive Spielweise.

Die Ablösung von Tuchel, der noch bis 2018 beim BVB unter Vertrag gestanden hatte, hatte sich trotz des DFB-Pokalsiegs angedeutet. Das Verhältnis zur Clubspitze um Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke war total zerrüttet.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Deutscher Fußball-Bundesligist
Der Wechsel von Wunschkandidat Lucien Favre zum Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund ist geplatzt. Er bekam keine Freigabe von Nice.
Lucien Favre kehrt nicht in die Bundesliga zurück.
Kommentar zu Thomas Tuchel
Die Entlassung von Thomas Tuchel als Trainer von Borussia Dortmund ist offiziell. Für den deutschen Fußball-Pokalsieger gab es schlussendlich keine Alternative zur Trennung. Ein Kommentar von LW-Redakteur Daniel Wampach.
(FILES) This file photo taken on March 07, 2017 shows Dortmund's head coach Thomas Tuchel addressing a press conference in Dortmund on the eve of the UEFA Champions League football match between Borussia Dortmund and Benfica.
Borussia Dortmund�s head coach Thomas Tuchel has left the club, the Bundesliga side confirmed on May 30, 2017, denying that the departure was sparked by a public spat with the club's chief executive. / AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ