Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bossi geht direkt nach Hostert
Sport 23.03.2016 Aus unserem online-Archiv
In der Ehrenpromotion

Bossi geht direkt nach Hostert

Henri Bossi wechselt von Wiltz nach Hostert.
In der Ehrenpromotion

Bossi geht direkt nach Hostert

Henri Bossi wechselt von Wiltz nach Hostert.
Foto: Ben Majerus
Sport 23.03.2016 Aus unserem online-Archiv
In der Ehrenpromotion

Bossi geht direkt nach Hostert

Tom RÜDELL
Tom RÜDELL
Schneller als gedacht: Henri Bossi übernimmt bei US Hostert mit sofortiger Wirkung - nicht erst wie angekündigt zur neuen Saison.

(tom) - Wie die US Hostert mitteilt, übernimmt Henri Bossi mit sofortiger Wirkung das Traineramt. Ursprünglich war ein Wechsel erst zur kommenden Saison vorgesehen. Am Dienstag hatte Bossis bisheriger Club, der FC Wiltz, die Trennung bekannt gegeben.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kommentar zum Bossi-Wechsel
Henri Bossi hat am Montag Wiltz verlassen, am Dienstag übernahm der Trainer Hostert. Dieser Wechsel hat einen faden Beigeschmack.
Henri Bossi war bereits sechs Mal Trainer in Niederkorn, nun wechselt er jedoch nach Hostert.
Nachdem bekannt wurde, dass der FC Wiltz und Coach Henri Bossi getrennte Wege gehen, übernimmt Pascal Lebrun das Traineramt beim Erstligisten. Der 52-jährige Belgier war zuletzt in seinem Heimatland in Libramont aktiv.
Pascal Lebrun soll Wiltz vor dem Abstieg bewahren.
"Neuen Elan für die entscheidenden Wochen", das erhoffen sich Spieler und Verantwortliche des FC Wiltz von einem Trainerwechsel. Die Entscheidung sei einvernehmlich gefallen, so der Verein.
Möchte der Mannschaft durch seinen Rückzug "neuen Elan" geben: HenriBossi.
Serge Bix wird bei Hostert aus der Ehrenpromotion bis zum Saisonende als Interimstrainer agieren, nachdem Rudy Marchal entlassen wurde. Henri Bossi übernimmt ab der kommenden Saison.
Serge Bix übernimmt Hostert bis zum Saisonende.