Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bob Jungels wechselt das Team
Sport 09.08.2022
Radsport

Bob Jungels wechselt das Team

Bob Jungels trägt ab 2023 ein neues Trikot.
Radsport

Bob Jungels wechselt das Team

Bob Jungels trägt ab 2023 ein neues Trikot.
Foto: Serge Waldbillig
Sport 09.08.2022
Radsport

Bob Jungels wechselt das Team

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Der luxemburgische Radprofi fährt 2023 nicht mehr für Ag2r-Citroën und unterschreibt einen langfristigen Vertrag bei einem anderen Team.

Die Zusammenarbeit zwischen Ag2r-Citroën und Bob Jungels endet nach zwei Jahren. Der Luxemburger wechselt 2023 zur deutschen Mannschaft Bora-hansgrohe.


AG2R Citroen Team's Luxembourgish rider Bob Jungels cycles in a chaser group during the 17th stage of the 109th edition of the Tour de France cycling race, 129,7 km between Saint-Gaudens and Peyragudes in southwestern France, on July 20, 2022. (Photo by Marco BERTORELLO / AFP)
Bob Jungels: „Ich bin richtig glücklich“
Bob Jungels und Kevin Geniets konnten bei der 109. Tour de France voll überzeugen. Die Bilanz der beiden Luxemburger fällt positiv aus.

„Ich denke, dieses Team bietet mir das richtige Umfeld, um wieder konstant meine Leistung abrufen zu können und ich möchte eine große Rolle spielen, wenn es darum geht, für Bora-hansgrohe Rennen zu gewinnen“, wird der 29-Jährige zitiert.

Jungels war 2020 von Deceuninck-Quick Step zu Ag2r gewechselt und fand nach einer schwierigen Zeit zuletzt zurück zur Topform. Bei der Tour de France gewann der Luxemburger die neunte Etappe.

Für mich fühlt sich der Wechsel an, als wäre es der Beginn von etwas Großem.

Bob Jungels

„Als Fahrer kann ich mich immer noch entwickeln, da bin ich sicher und ich bin auch bereit, dafür hart zu arbeiten. Für mich fühlt sich der Wechsel an, als wäre es der Beginn von etwas Großem“, so Jungels. Er ist nicht der erste Luxemburger bei Bora. Jempy Drucker stand von 2019 bis 2020 beim deutschen Team unter Vertrag. 

„Bob ist ein sehr interessanter Fahrer. Man hat das Gefühl, er ist schon ewig im Peloton, dabei ist er gerade im besten Rennfahreralter. Er bringt unglaublich viel Erfahrung mit, aber gleichzeitig auch sehr viel Potenzial. Wir sind auch der Meinung, dass dieses Potenzial noch nicht völlig ausgereizt ist und möchten gemeinsam mit Bob an seiner Entwicklung arbeiten“, freut sich Rolf Aldag.

Vom Typ her passt er perfekt in unsere Mehr-Kapitän-Strategie.

Rolf Aldag

Der Sportliche Leiter des Teams erklärt: „Vom Typ her passt er perfekt in unsere Mehr-Kapitän-Strategie. Wir möchten einfach weiter mehr Tiefe in unseren Kader bringen, um so für unsere Konkurrenten schwer auszurechnen zu sein. Bob kann bei wichtigen Rennen sicherlich eine Schlüsselrolle übernehmen, denn er ist sehr vielseitig."

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema