Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bjarne Riis kehrt in den Radsport zurück
Sport 04.11.2016 Aus unserem online-Archiv
Mit zwei Rennställen

Bjarne Riis kehrt in den Radsport zurück

Bjarne Riis wurde im Frühjahr 2015 von Tinkow entlassen.
Mit zwei Rennställen

Bjarne Riis kehrt in den Radsport zurück

Bjarne Riis wurde im Frühjahr 2015 von Tinkow entlassen.
Archivfoto: Serge Waldbillig
Sport 04.11.2016 Aus unserem online-Archiv
Mit zwei Rennställen

Bjarne Riis kehrt in den Radsport zurück

Bjarne Riis kehrt in den Radsport zurück. Der umstrittene ehemalige Ex-Tour-de-France-Sieger arbeitete bereits als Teamchef von Andy und Fränk Schleck.

(dpa) - Der umstrittene Ex-Tour-de-France-Sieger Bjarne Riis kehrt mit zwei Rennställen in den Radsport zurück. Der 52-Jährige, der nach seinem Karriereende EPO-Doping beim Tour-Triumph 1996 gestand, wird mit Geschäftspartner Lars Seier Christensen in der kommenden Saison das Continental-Team Virtu Pro-VeloConcept und die Frauen-Mannschaft BMS Birn leiten. Das gab das Duo am Donnerstag bekannt.

Riis hatte bereits in der Vergangenheit erfolgreich als Teamchef gearbeitet, unter anderem waren die Stars Fabian Cancellara, Alberto Contador sowie die Luxemburger Andy und Fränk Schleck unter seiner Leitung gefahren. Ende 2013 hatte Riis seinen Saxo-Rennstall an den russischen Geschäftsmann Oleg Tinkow verkauft. Nachdem der frühere Telekom-Kapitän zunächst noch als Teamchef weiter fungiert hatte, wurde er im Frühjahr 2015 von Tinkow entlassen. Auch in seiner Rolle als Teamchef hatte es Doping-Anschuldigungen gegen Riis gegeben, die er bestritt.

„Ich sehe großes Potenzial in beiden Teams. Wir wollen beide Teams besser machen und die Talente weiterentwickeln“, sagte Riis, dessen Sohn Thomas Nybo ebenfalls in der Mannschaft fährt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Olympia in Rio: Radsportler Fränk Schleck
Routinier Fränk Schleck freut sich auf seine dritten Olympischen Spiele. Der 36-Jährige Radprofi will in Rio seine Karriere krönen, bevor er Ende des Jahres nach einer sehr langen Karriere zurück tritt.
Fränk Schleck (Trek-Segafredo) - Tour de France 2016 – Ruhetag – Foto: Serge Waldbillig
Das ProKontinental-Team Cult Energy um die beiden Luxemburger Joël Zangerlé und Alex Kirsch kennt zurzeit einige finanzielle Schwierigkeiten. Nun könnte Bjarne Riis dem dänischen Team helfen, weitere Sponsoren zu finden.
Bjarne Riis könnte Cult Energy neue Möglichkeiten bieten.
Der frühere Radsport-Manager Bjarne Riis (51) ist in einem neuen Doping-Bericht schwer belastet worden. Es geht um seine Zeit als Teamchef bei CSC. U.a wurden aus Andorra Dopingmittel in ein Appartement nach Luxemburg transportiert.
Bjarne Riis soll nicht nur von Doping gewusst, sondern auch dazu aufgefordert haben.
Saxo-Tinkoff hat die Suspendierung des Sportlichen Leiters Bjarne Riis bestätigt. Wie es in einer Pressemitteilung des Saxo-Tinkoff-Teams hieß, sei der Däne „nicht mehr an den Team-Aktivitäten beteiligt“.
Bjarne Riis saß am Sonntag nicht im Begleitfahrzeug bei Mailand-San Remo.