Wählen Sie Ihre Nachrichten​

BGL Ligue: Vom Test- ins Wetterchaos
Sport 2 Min. 12.02.2021 Aus unserem online-Archiv

BGL Ligue: Vom Test- ins Wetterchaos

Wie hier in Petingen sind die meisten Spielfelder teilweise gefroren.

BGL Ligue: Vom Test- ins Wetterchaos

Wie hier in Petingen sind die meisten Spielfelder teilweise gefroren.
Foto: Stéphane Guillaume
Sport 2 Min. 12.02.2021 Aus unserem online-Archiv

BGL Ligue: Vom Test- ins Wetterchaos

Die Fußball-Meisterschaft muss weiter pausieren. Das Wetter sorgt für eine Komplettabsage. Die Vereinsfunktionäre haben Verständnis.

(LW) - Es soll einfach nicht sein. Luxemburgs Meisterschaft im Fußball kommt im neuen Jahr nicht in Fahrt. Die BGL Ligue wird auch an diesem Wochenende den Spielbetrieb nicht aufnehmen. 

Das Winterwetter mit dauerhaften Minustemperaturen hat Luxemburg seit einer Woche fest im Griff. An Fußballspielen ist bei den derzeitigen Platzverhältnissen mit tiefgefrorenen Spielfeldern nicht zu denken. Zu dieser Schlussfolgerung kam am Freitag auch der nationale Fußballverband. Das Unvermeidliche: Die Komplett-Absage des für das Wochenende angesetzten elften Spieltages in der BGL Ligue. 

Unseren Berechnungen zufolge bleiben für uns nur noch zwei Mittwoche übrig, um Spiele zu terminieren.

Thomas Gilgemann, Generaldirektor des FC Progrès

Bereits am Mittwoch fielen die beiden Nachholpartien RM Hamm Benfica - F91 und Niederkorn - Racing den Bedingungen zum Opfer und mussten wegen Unbespielbarkeit der Spielfelder abgesagt und verlegt werden.


Paul Lopes ist seit knapp drei Jahren der Präsident von RM Ham Benfica.
RM Hamm Benfica: Präsident Lopes macht seinem Ärger Luft
Das Spielfeld in Cents ist schlecht. Die Corona-Pandemie hinterlässt Spuren. Paul Lopes prangert die Missstände an.

„Ich habe damit gerechnet, dass der Spieltag abgesagt wird“, meinte Fola-Vizepräsident Gilbert Goergen. „Die Plätze sind zu hart, es ist fast unmöglich, darauf zu spielen. Unserer ist sogar teilweise noch gefroren. Um Verletzungen zu vermeiden, ist die Absage eine gute Entscheidung. Nur mit dem restlichen Programm könnte es eng werden.“

Nur wenig Spielraum

In der Tat besteht bis zum Saisonende kein großer Spielraum mehr in der BGL Ligue, da die FLF darauf verzichtet hat, die Meisterschaft trotz der coronabedingten Unterbrechung seit November zu verkürzen.

Besonders für den FC Progrès dürfte es schwierig werden, der bisher zwei Spiele weniger bestritten hat als die meisten Konkurrenten. „Unseren Berechnungen zufolge bleiben für uns nur noch zwei Mittwoche übrig, um Spiele zu terminieren. Wir bestreiten also praktisch den Rest der Saison jede Woche zwei Partien“, sagt Thomas Gilgemann.

Thomas Gilgemann, Generaldirektor des FC Progrès, bleibt optimistisch.
Thomas Gilgemann, Generaldirektor des FC Progrès, bleibt optimistisch.
Foto: Lex Kleren

Der Generaldirektor macht daraus aber kein großes Drama: „Es ist nicht ideal und organisatorisch natürlich auch nicht leicht, alle drei oder vier Tage zu spielen. Aber die Mannschaft ist bereit dafür. Wir müssen Lösungen finden und das werden wir auch tun. Wir haben im vergangenen Jahr gelernt, uns an neue Situationen anzupassen.“

Nun soll es am Mittwoch losgehen

Eigentlich hätte der Neustart nach zweieinhalb Monaten Pause schon am vergangenen Wochenende fallen sollen. Er scheiterte allerdings an der Diskussion um die Corona-Schnelltests.

Für kommenden Mittwoch (20 Uhr) sind zwei Nachholpartien programmiert. Dann soll RM Hamm Benfica den Spitzenreiter F91 empfangen und Progrès trifft im eigenen Stadion auf Hesperingen. „Wir hoffen nun, mit diesem Spiel in die Saison starten zu dürfen“, sagt Gilgemann.

Wann der elfte Spieltag nun angesetzt wird, steht noch nicht fest. Viel Spielraum bleibt im nationalen Fußballkalender bis zum Saisonende allerdings nicht mehr.

Drei Absagen bei den Frauen

In der Frauen-Meisterschaft sollten in der höchsten Spielklasse an diesem Wochenende insgesamt sieben Begegnungen ausgetragen werden. Drei Partien wurden abgesagt (Wintger - E.Wormeldingen, Junglinster - E.Rosport, Fola-Bartringen). Die anderen vier programmierten Begegnungen finden statt, weil sie auf synthetischen Spielfeldern stattfinden. Es sind dies: Mamer - Niederkorn, Diekirch - E. Itzig, Bettemburg - Ell und Hesperingen - Racing. 

Auch die Futsal-Meisterschaft geht wie geplant über die Bühne.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Jeunesse-Kapitän Milos Todorovic spricht im Interview über die verpatzte Rückrunde in der vergangenen Saison und gestiegene Ambitionen für den aktuellen Endspurt.
Milos Todorovic (Jeunesse Esch - 25) / Fussball BGL Ligue Luxemburg, 11. Spieltag Saison 2017-2018 / 18.02.2018 / Jeunesse Esch - Fola Esch / Stade de la Frontière / Foto: Yann Hellers
Noch ist die Meisterschaft 2014/15 nicht beendet, da sind die Termine der kommenden Spielzeit bereits bekannt. Die neue Saison in der BGL Ligue, die sich stark an der aktuellen orientiert, beginnt am Sonntag, dem 2. August 2015.
Am 2. August beginnt für Samir Hadji und Fola die Mission Titelverteidigung.