Wählen Sie Ihre Nachrichten​

BGL Ligue: Fola und F91 patzen, Chance für Differdingen
Sport 2 Min. 25.02.2017

BGL Ligue: Fola und F91 patzen, Chance für Differdingen

Fola mit Ryan Klapp (r.) musste gegen Progrès um Alexis Lafon einen Rückschlag hinnehmen.

BGL Ligue: Fola und F91 patzen, Chance für Differdingen

Fola mit Ryan Klapp (r.) musste gegen Progrès um Alexis Lafon einen Rückschlag hinnehmen.
Foto: Fernand Konnen
Sport 2 Min. 25.02.2017

BGL Ligue: Fola und F91 patzen, Chance für Differdingen

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Am 16. Spieltag der BGL Ligue haben zwei Clubs des Führungstrios gepatzt. Fola und F91 mussten sich mit Unentschieden begnügen.

(DW) - Am 16. Spieltag der BGL Ligue haben Fola und F91 gepatzt und in ihren jeweiligen Partien nur ein Unentschieden erreicht.

In Mondorf geriet F91 nach 23 Minuten in Rückstand, als Ezequiel Cabral die Gastgeber in Führung schoss. Das favorisierte Gästeteam von Trainer Dino Toppmöller tat sich schwer und glich erst in der 69.' durch Mélisse aus.

Fünf Minuten später hatten die Düdelinger Pech: Benzouien musste verletzt vom Platz. Da Toppmöller schon drei Mal ausgewechselt hatte, musste F91 die Partie mit zehn Spielern beenden. Es blieb beim 1:1.

Fola rettet Punkt mit spätem Treffer

Fola musste sich in Niederkorn mit einem 2:2 begnügen. Dabei begann die Partie aus Sicht der Gäste gut, denn Hadji sorgte bereits nach fünf Minuten für die Führung der Escher. Progrès konnte erst in der zweiten Halbzeit zurückschlagen. Olivier Thill (50.') und Garos (78.') drehten die Partie zugunsten der Gastgeber, mit einem späten Treffer in der 84.' rettete Françoise der Fola immerhin noch einen Punkt.

Differdingen (Sonntag, 16 Uhr bei Jeunesse) hat damit die Möglichkeit, Fola und F91 in der Tabelle zu distanzieren und alleiniger Spitzenreiter zu werden.

Käerjéngs Alexis Dutot (r.) gegen Rosports Florian Weirich.
Käerjéngs Alexis Dutot (r.) gegen Rosports Florian Weirich.
Foto: Fabrizio Munisso

Rosport verliert nach Führung

Auch Käerjéng schaffte nach einem frühen 0:1-Rückstand durch Karapetian (6.') in Rosport noch die Wende. Alunni (15.') und Dublin (45.') sorgten noch in der ersten Hälfte für den 2:1-Sieg.

Damit kann Käerjéngs Trainer Dan Theis mit der Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte zufrieden sein. Außerdem wurde mit dem Sieg ein direkter Konkurrent im Kampf gegen den Abstieg distanziert.

Käerjéng hat in der Tabelle auch Rümelingen überholt, das mit 0:2 in Strassen verloren hat. Lourenco sorgte mit einem Doppelpack innerhalb von acht Minuten (48., 56.') für die Entscheidung.

Canach und RM Hamm mit wichtigen Erfolgen

Ein ganz wichtiger Erfolg gelang Canach im Kampf gegen den Abstieg. Gegen den direkten Konkurrenten RFCU Lëtzebuerg setzte sich das Team von Trainer Patrick Maurer zu Hause mit 3:2 durch. Dabei gingen die Gäste in der 8.' durch Hennetier in Führung. Ferro (10.', 34.') drehte die Partie im Alleingang für Canach. In der zweiten Hälfte erhöhte Lefranc auf 3:1 (59.'). Sinani stellte in der 88.' den Endstand her und machte die letzten Minuten damit nochmal spannend. Canach springt damit auf den vorletzten Tabellenplatz, während Rosport nun Schlusslicht ist.

Ein später Treffer sicherte RM Hamm Benfica einen 2:1-Sieg gegen Titus Petingen. Bertino Cabral erlöste den Haupstadtclub in der 90.'. Derselbe Spieler brachte die Gäste per Foulelfmeter nach 26 Minuten in Führung. Zehn Minuten später bot sich Petingens Kettenmeyer ebenfalls die Möglichkeit, per Foulelfmeter zu treffen. Doch diesen verwandelte er nicht. Es war nicht der Tag Kettenmeyers, denn in der 77.' sah er wegen einer Notbremse die Rote Karte. Hanzdic (64.') erzielte zuvor das zwischenzeitliche 1:1.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

BGL Ligue: Rümelingen landet Überraschungscoup
Am letzten Spieltag der Hinrunde in der BGL Ligue setzte sich Rümelingen vor heimischer Kulisse überraschend mit 4:1 gegen den amtierenden Pokalsieger Differdingen durch. Grevenmacher bleibt sieglos.
Ezequiel Cabral erzielte beim Heimsieg gegen Differdingen einen Doppelpack.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.