Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fola überrennt Rümelingen
Sport 2 Min. 04.12.2016 Aus unserem online-Archiv
BGL Ligue

Fola überrennt Rümelingen

Die Escher Fola erzielte sieben Treffer gegen Rümelingen.
BGL Ligue

Fola überrennt Rümelingen

Die Escher Fola erzielte sieben Treffer gegen Rümelingen.
Foto: Yann Hellers
Sport 2 Min. 04.12.2016 Aus unserem online-Archiv
BGL Ligue

Fola überrennt Rümelingen

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Vor heimischer Kulisse kassierte Schlusslicht Rosport am zwölften Spieltag der BGL Ligue eine Niederlage. Fola ließ Rümelingen gar keine Chance. Auch Differdingen siegte souverän.

(bob) - Rosport steckt tief in der Krise: Der Tabellenletzte der BGL Ligue hat am zwölften Spieltag eine 0:1-Heimniederlage gegen den direkten Konkurrenten RM Hamm Benfica kassiert.

Die 235 zahlenden Zuschauer in Rosport mussten sich lange gedulden, bis eines der beiden Teams ein Tor erzielte. Als Bertino Cabral die Gäste mit dem einzigen Treffer der Partie in der 81.' in Führung brachte, war die Enttäuschung jedoch groß.

Fola zeigte in Esch eine starke Leistung und setzte sich mit 7:1 haushoch gegen Rümelingen durch. Bereits vor dem Seitenwechsel traf Rodrigues doppelt (10.', 42.') und auch Hadji erzielte einen Treffer (22.'). Doch weil Gomes zwischendurch das Tor zum 1:2 gelang, war beim Stand von 1:3 aus Sicht der Rümelinger beim Seitenwechsel noch alles möglich.

Doch die Mannschaft von Trainer Jeff Strasser startete überragend in den zweiten Durchgang: Erst trug sich erneut Hadji in die Torschützenliste ein (46.'), bevor Camerling (61.', 71.') mit zwei Treffern auf sich aufmerksam machte. In der 83.' erzielte Bechthold den letzten Treffer der Partie.

Er Rafik mit Hattrick

Beim Duell zwischen Käerjéng und Differdingen fielen genauso viele Tore. Der Tabellenzweite setzte sich am Ende mit 5:3 durch. Bereits in der 1.' erzielte Caron den ersten Treffer für Differdingen, Heinz gelang fünf Minuten später allerdings der Ausgleichstreffer. Doch Er Rafik, um den es zuletzt Wechselgerüchte gab, traf gleich doppelt (23.', 27.') und brachte die Gäste zurück in die Erfolgsspur.

Omar Er Rafik (l.) zeigte beim Differdinger Sieg gegen Käerjéng um Jérôme Winckel erneut, warum er auf der Wunschliste vieler Clubs steht.
Omar Er Rafik (l.) zeigte beim Differdinger Sieg gegen Käerjéng um Jérôme Winckel erneut, warum er auf der Wunschliste vieler Clubs steht.
Foto: Ben Majerus

Nachdem Almeida das Tor zum 4:1 erzielt hatte (40.'), war es erneut Er Rafik (43.'), der den gegnerischen Keeper überwinden konnte.

Im zweiten Durchgang wollten sich die Gastgeber nicht kampflos geschlagen geben, sodass Teixeira (57.') und Alunni (68.') zumindest noch Ehrentreffer gelangen. Mehr war letztlich jedoch nicht mehr möglich.

Deutlich spannender war das Spiel in Mondorf: Das Team von Coach Arno Bonvini setzte sich knapp mit 2:1 durch. Mutuale (6.') und Ketlas (63.') trafen für die Gastgeber, Sinani für RFCU Lëtzebuerg. In der 90. + 1.' wurde Ezequiel Cabral mit einer Gelb-Roten Karte des Feldes verwiesen.

Drei Elfmeter

Die Zuschauer in Strassen sahen eine ereignisreiche Partie. Insgesamt drei Elfmeter bekamen die Gäste aus Canach zugesprochen, von denen man zwei verwandelte. Nachdem Lourenco nach einem absichtlichen Handspiel die Rote Karte sah, verschoss Canachs Bonet den anschließenden Elfmeter.

In der 76.' machte es Ferro dann besser. Er verwandelte den Strafstoß nach einem Foul eiskalt. Doch Bonet hatte noch eine Rechnung offen: Beim dritten Elfmeter trat er wieder selbst an, und erhöhte in der 90.' auf 2:0.

In Düdelingen stand die Escher Jeunesse vor einer schweren Aufgabe. Das Team von Trainer Carlo Weis kassierte eine 1:5-Niederlage. F91 führte zur Halbzeit bereits mit 2:0 durch Treffer von Stolz (7.') und Pokar (15.', Handelfmeter).

Nach dem Seitenwechsel traf Nationalspieler Turpel zum 3:0 (51.'). Dann unterlief Keeper Joubert ein Eigentor in der 71.', doch Düdelingen ließ sich davon nicht beeinflussen. Ibrahimovic (75.') und Turpel (90.') legten nach.

Das Spiel zwischen Niederkorn und Titus Petingen wurde aufgrund des Rasenzustands abgesagt.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am vierten Spieltag der BGL Ligue hat die Escher Jeunesse zum vierten Mal gewonnen. F91 Düdelingen kam gegen Mondorf unter die Räder.
Yannick KaKoko, en jaune, F91 Dudelange, et Joao Coimbra, US Mondorf / Foto: Stéphane Guillaume
In der BGL Ligue ist F91 gegen Differdingen nicht über ein torloses Unentschieden hinausgekommen. Auch der FC Progrès patzte.
Kevin Malget (F91) und Mathias Jänisch (Differdingen, r.) lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe.
14. Spieltag der BGL Ligue
F91 musste sich am 14. Spieltag mit einem Unentschieden begnügen. Die Escher Fola startet dagegen souverän in die Rückrunde der BGL Ligue. Auch Titus Petingen wusste zu überzeugen.
Edisson Jordanov konnte in seinem ersten Spiel im Düdelinger Trikot das Unentschieden nicht verhindern.
Fünfter Spieltag der BGL Ligue
In der höchsten nationalen Klasse ließ sich F91 am fünften Spieltag nicht von RM Hamm Benfica überraschen und feierte einen ungefährdeten Auswärtserfolg. Fola setzte sich ebenfalls souverän durch.
Samir Hadji (Fola) konnte Nationaltorhüter Ralph Schon überwinden.
Am letzten Spieltag der Hinrunde in der BGL Ligue setzte sich Rümelingen vor heimischer Kulisse überraschend mit 4:1 gegen den amtierenden Pokalsieger Differdingen durch. Grevenmacher bleibt sieglos.
Ezequiel Cabral erzielte beim Heimsieg gegen Differdingen einen Doppelpack.
Fußball - In der BGL Ligue
Fola verliert das Spitzenduell der BGL Ligue gegen Differdingen. Die Mannschaft von Trainer Marc Thomé verkürzt damit den Abstand auf den Tabellenführer.
Der Differdinger Jordan Yéyé (m.) erzielte einen Doppelpack.