Wählen Sie Ihre Nachrichten​

BGL Ligue: Fola rettet Punkt, F91 baut Vorsprung aus
Sport 2 Min. 24.02.2021 Aus unserem online-Archiv

BGL Ligue: Fola rettet Punkt, F91 baut Vorsprung aus

Jordan Steiner (r.) und Hostert ärgern Diogo Pimentel und Fola.

BGL Ligue: Fola rettet Punkt, F91 baut Vorsprung aus

Jordan Steiner (r.) und Hostert ärgern Diogo Pimentel und Fola.
Foto; Vincent Lescaut
Sport 2 Min. 24.02.2021 Aus unserem online-Archiv

BGL Ligue: Fola rettet Punkt, F91 baut Vorsprung aus

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Am 13. Spieltag der BGL Ligue holt Fola dank eines späten Treffers einen Punkt in Hostert. Spitzenreiter F91 setzt sich beim hauptstädtischen Racing durch.

Nur wenige Tage nach dem zwölften Spieltag der BGL Ligue mussten die besten Fußballteams des Landes am Mittwochabend schon wieder um Punkte kämpfen. Am 13. Spieltag gab es einige Überraschungen.

Der Tabellenzweite Fola schrammte in Hostert nur knapp an der zweiten Saisonniederlage vorbei. Die Escher lagen nach 20 Minuten mit 0:2 im Rückstand.

In einer intensiven Begegnung kämpften die Gäste bis zum Schluss und trafen in der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit zum 3:3. Für Hostert war es das zweite Unentschieden in Folge. Am Sonntag holte die Mannschaft von Trainer Henri Bossi beim 0:0 gegen Niederkorn ebenfalls einen Punkt.

Jeunesse durfte sich über drei Zähler freuen. Der Rekordmeister hatte F91 am Samstag beim 0:0 einen Punkt abgerungen, vier Tage später gewann das Team um Torschütze Cruz zu Hause mit 1:0 gegen RM Hamm Benfica. Der einzige Treffer der Begegnung fiel kurz vor dem Halbzeitpfiff.

Stelvio Cruz schießt Jeunesse zum Sieg.
Stelvio Cruz schießt Jeunesse zum Sieg.
Foto: Yann Hellers

Differdingen musste sich zum zweiten Mal in Folge mit einem Unentschieden begnügen. Beim Heimspiel gegen Titus Petingen, das aufgrund von Arbeiten im eigenen Stadion auf dem Platz von Luna Oberkorn stattfand, kamen die ambitionierten Differdinger nicht über ein 2:2 hinaus.

Schaus wird zum Matchwinner

Spitzenreiter F91 bezwang Racing mit 2:1. Die Partie in der Hauptstadt begann vielversprechend, schon nach 14 Minuten hatten beide Mannschaften ein Tor erzielt. In einem spannenden Duell triumphierten die Düdelinger dank eines Treffers von Schaus in der 70.'.

Sowohl Racing-Coach Régis Brouard als auch der Düdelinger Trainer Carlos Fangueiro sahen eine Minute nach dem entscheidenden Tor die Rote Karte. Zuvor hatten sich beide Trainer eine hitzige Auseinandersetzung geliefert.

Die überragend in die Saison gestarteten Wiltzer kassierten am Mittwoch ihre dritte Niederlage. In Strassen verlor der Aufsteiger mit 0:2. Trotz aller Bemühungen sollte den Gästen kein Tor gelingen.

Der FC Progrès ist zurück in der Erfolgsspur. In Rodange feierten die Niederkorner ihren dritten Saisonsieg. Die Gäste schwächelten in der ersten Halbzeit, wurden nach dem Seitenwechsel jedoch besser und gewannen verdient mit 2:0.

Spannung in Mondorf

Mondorf holte nach der knappen 1:2-Niederlage gegen Hesperingen am Mittwoch immerhin einen Punkt. Allerdings hätten die Gastgeber das Feld auch als Sieger verlassen können.

Beim 2:2 gegen Rosport lagen die Gastgeber zunächst in Führung, bevor der FC Victoria die Partie in der zweiten Halbzeit drehte. Mondorf erzielte in der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer und hatte wenig später per Foulelfmeter die Chance auf den Sieg. Allerdings scheiterte Mendes an Rosports Torwart Stemper.

Das Duell zwischen Etzella und Hesperingen endete torlos.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Titelkampf in der BGL Ligue bleibt spannend. Am Mittwoch patzt zwar keiner der Favoriten, einige ambitionierte Teams ärgern sich trotzdem.
Billy Bernard (Fola - 6) - Mathieu Leroux (Rosport - 19) / Fussball BGL Ligue Luxemburg, 10. Spieltag Saison 2020-2021 / 03.03.2021 / CS Fola Esch - FC Victoria Rosport / Stade Émile Mayrisch / Foto: Yann Hellers
Am vierten Spieltag der BGL Ligue hat die Escher Jeunesse zum vierten Mal gewonnen. F91 Düdelingen kam gegen Mondorf unter die Räder.
Yannick KaKoko, en jaune, F91 Dudelange, et Joao Coimbra, US Mondorf / Foto: Stéphane Guillaume