Wählen Sie Ihre Nachrichten​

BGL Ligue: Auf Wiedergutmachung aus
Sport 4 Min. 30.04.2019 Aus unserem online-Archiv

BGL Ligue: Auf Wiedergutmachung aus

Clément Couturier spielt mit F91 in Ettelbrück.

BGL Ligue: Auf Wiedergutmachung aus

Clément Couturier spielt mit F91 in Ettelbrück.
Foto: Christian Kemp
Sport 4 Min. 30.04.2019 Aus unserem online-Archiv

BGL Ligue: Auf Wiedergutmachung aus

Am 1. Mai findet der 23. Spieltag der BGL Ligue statt. F91 und Fola wollen auswärts gegen abstiegsgefährdete Teams punkten.

(AW) - F91 Düdelingen ist auf dem Weg zum Titel ausgerechnet gegen Schlusslicht Rümelingen gestrauchelt. Schon am Mittwoch tritt der Spitzenreiter am 23. Spieltag der BGL Ligue wieder gegen eine Mannschaft im Abstiegskampf an. Etzella ist der Gegner – wie im Pokalfinale. Die Teams haben die zweite Englische Woche hintereinander.

Etzella – F91

Für beide Kontrahenten ist es das vierte Spiel in zwölf Tagen. Düdelingen verpasste zuletzt mit dem 2:2 gegen Rümelingen einen wichtigen Schritt im Titelkampf. Dino Toppmöller vermisste gegen den Tabellenletzten die richtige Einstellung und erwartet eine Steigerung. "Etzella ist zu Hause immer gefährlich. Dort hat Ettelbrück gegen Niederkorn, Jeunesse und Fola gepunktet. Wir müssen auf der Hut sein", mahnt der F91-Trainer. 

Etzella-Coach Claude Ottelé rechnet damit, dass der Meister wegen des Ausrutschers vom Sonntag besonders motiviert sein wird: "Wir machen uns nichts vor, für uns geht es in diesem Spiel um Schadensbegrenzung." Etzella hat seit sieben Meisterschaftsspielen nicht gewonnen und nur einen Punkt Abstand zum Barrageplatz. "Wir müssen diesen Punkt jetzt mit Leidenschaft, Kampf, unbändigem Siegeswillen und Mannschaftsgeist über die Ziellinie retten", fordert Ottelé.

Hostert - Fola

Auch die Escher Fola ließ zuletzt Punkte gegen vermeintliche Außenseiter liegen. Nach den Unentschieden gegen Etzella und Rosport tritt der Tabellenzweite beim Drittletzten Hostert an. "Wenn man zwei Mal unentschieden gespielt hat, gibt es hinsichtlich der Motivation bei meiner Mannschaft keine Probleme. Die Spieler wissen selbst, worum es geht", sagt Trainer Jeff Strasser. Zuletzt sei man teilweise fahrlässig mit Torchancen umgegangen. "Das gilt es abzustellen. Ich habe aber vollstes Vertrauen in die Mannschaft. Wir haben viele Monate sehr hart gearbeitet. Nun möchten wir ernten, was wir gesät haben. Die Ernte ist die Qualifikation für das internationale Geschäft." Hostert steht auf dem Barrageplatz, kann sich aber noch auf direktem Weg retten.

Jeunesse – Racing

Jeunesse ist seit Sonntag punktgleich mit Fola und kann dem Saisonziel Europacup in dieser Woche in Duellen mit zwei direkten Konkurrenten sehr nahe kommen. "Noch haben wir nichts erreicht. Wir sind zwar mit Fola nach Punkten gleichgezogen, aber die Mannschaften hinter uns können uns noch einholen“, warnt Interimstrainer Sébastien Grandjean. Gegner Racing hat fünf Punkte Rückstand, danach spielt Jeunesse beim Verfolger Differdingen. Der Sieg zuletzt gegen RM Hamm Benfica sorgt für Zuversicht. "Er ist eine gute Motivation für die weitere Arbeit", so Grandjean. Auch für Racing kann diese Woche entscheidend sein: Dem Spiel gegen Jeunesse folgt die Partie gegen Niederkorn.

Trainer Sébastien Grandjean will mit Jeunesse ins internationale Geschäft.
Trainer Sébastien Grandjean will mit Jeunesse ins internationale Geschäft.
Foto: Fernand Konnen

RM Hamm Benfica – Differdingen

Seit der Rückkehr von Paolo Amodio mischt Differdingen die Liga auf. Nach fünf Siegen hintereinander soll die Erfolgsserie gegen den Vorletzten RM Hamm Benfica weitergehen. "Für alle Mannschaften sind das jetzt Finalspiele. Es geht so brutal schnell. Jetzt gibt es nur noch eins: Vollgas geben. Man kann sich keinen einzigen Fauxpas erlauben", meint der Trainer des Tabellenvierten. Der Gegner aus der Hauptstadt, derzeit sechs Punkte vom Barrageplatz entfernt, kämpft noch gegen den Abstieg. Das bereitet Amodio Sorge: "Das ist das schwierigste Spiel von allen, die uns noch bleiben. Danach geht es gegen Jeunesse und Fola. Da muss niemand motiviert werden."


Niederkorn jubelt, freut sich, Jubel, Freude - Metin Karayer (Niederkorn #38), Mayron de Almeida (Niederkorn #7), Patrick Etshimi, Sebastien Thill (Niederkorn #31)
/ Fussball BGL Ligue Luxemburg, 22. Spieltag, Saison 2018-2019 / 28.04.2019 /
UNA Strassen - FC Progres Niederkorn / 
Complexe sportif Jean Wirtz, Strassen /
Foto: Ben Majerus
BGL Ligue: Niederkorn dreht Spiel
F91 Düdelingen hat am 22. Spieltag der BGL Ligue zu Hause Punkte liegen lassen. Niederkorn lag in Strassen mit 0:2 zurück und ging dennoch als Sieger vom Platz.

Progrès Niederkorn – Titus Petingen

Niederkorn hat zwei Punkte Rückstand auf Differdingen und vier auf Platz drei. Mit dem 4:2 gegen Strassen ist der FC Progrès zurück im Rennen um Europacupränge. "Viele Kandidaten kämpfen um wenige Plätze. Wir haben unser Schicksal noch in den eigenen Händen, wenn wir jetzt alle vier Spiele gewinnen. Doch wir müssen uns gegenüber dem Sonntag steigern. Wir können nicht auf diese Art Gegentore kassieren, wie es gegen Strassen passiert ist", sagt Trainer Cyril Serredszum. Titus Petingen hat zwar keine Chance mehr auf internationale Plätze, will aber die Negativserie nach fünf sieglosen Spielen beenden.

Rümelingen – Strassen

Die Rümelinger haben sich noch nicht aufgegeben, wie sie gegen F91 bewiesen. "Rümelingen hat einen Punkt gegen Düdelingen geholt und könnte auch für uns zur Stolperfalle werden", meint Strassens Trainer Manuel Correia. Seine Mannschaft hat nach einer starken Serie von zehn Spielen ohne Niederlage zuletzt zwei Mal verloren. Das soll sich wieder ändern. „Wir wollen die Saison gut abschließen." Dafür wünscht sich Correia Schiedsrichter mit "Fingerspitzengefühl". Nach Platzverweisen muss Strassen ohne Payal und Alen Agovic auskommen.

Eric Brandenburger hatte mit Rosport zuletzt immer Probleme gegen Mondorf.
Eric Brandenburger hatte mit Rosport zuletzt immer Probleme gegen Mondorf.
Foto: Christian Kemp

Rosport – Mondorf

Mondorf hat den Klassenverbleib nach dem Sieg gegen Etzella fast geschafft. Rosport ist auf gutem Weg, hat aber fünf Punkte weniger als Mondorf und gegen die Gäste die vergangenen zehn Meisterschaftsspiele verloren. "Wir müssen auf jeden Fall unsere kämpferische Leistung vom vergangenen Wochenende wiederholen, wenn wir etwas aus Rosport mitnehmen wollen", fordert Trainer Arno Bonvini. "Solange wir mathematisch noch nicht gerettet sind, müssen wir mit voller Konzentration zu Werke gehen. Zwölf Punkte sind noch möglich. Wir wollen das Maximum herausholen."



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der FC Progrès Niederkorn hat seinen Rhythmus nach der Winterpause verloren. Es muss dringend ein Erfolgserlebnis her: Nun geht es ausgerechnet gegen F91.
Sebastien Thill (Progrès Niederkorn - 31) / Fussball BGL Ligue Luxemburg, 9. Spieltag Saison 2018-2019 / 06.10.2018 / F91 Düdelingen - FC Progrès Niederkorn / Stade Jos Nosbaum Dudelange / Foto: Yann Hellers
Am Sonntag kommt es in der BGL Ligue zu einem brisanten Wiedersehen. Trainer Pedro Resende will mit RM Hamm Benfica Rosport besiegen. Vor einer Woche stand er noch beim Gegner unter Vertrag.
Pedro Resende (Trainer FC Victoria Rosport)
/ Fussball BGL Ligue Luxemburg, 14. Spieltag, Saison 2018-2019 / 24.02.2019 /
FC Victoria Rosport - Racing FC Union Luxemburg (RFCU) / 
Stade du Camping, Rosport /
Foto: Ben Majerus
In der BGL Ligue wollen die Clubs vor der Länderspielpause nochmals punkten. Gespannt darf man vor allem auf den ersten Auftritt des FC Progrès nach dem Trainerwechsel sein.
50 Fussball BGL Ligue Spielzeit 2018-19 zwischen der Victoria Rosport gegen Progres Niederkorn am 19.08.2018 Sebastien THILL (31 PN)
Am siebten Spieltag in der BGL Ligue will Rekordmeister Jeunesse seine Tabellenführung im Duell mit Strassen festigen. Stadtrivale Fola steht unter Zugzwang.
Sortie de Koray Ozcan devant Omar Er Rfik / Football BGL Ligue, Luxembourg  / Journée 3 /  Saison 2018-2019 / US Mondorf vs Jeunesse Esch / Stade John Grün, Mondorf / Photo : Michel Dell’Aiera
Der Spieltag in der BGL Ligue
Der Kampf um die Spitze zwischen Düdelingen und Niederkorn geht am zehnten Spieltag der BGL Ligue in die nächste Runde. Vor allem dem FC Progrès steht gegen das Überraschungsteam RM Hamm Benfica ein schweres Spiel bevor. Dahinter entbrennt der Kampf um Rang drei.
steht mit Niederkorn an der Spitze, während Edisson Jordanov (l.) und F91 dem FC Progrès dicht auf den Fersen sind.
Sechs Partien des 16. Spieltags der BGL Ligue finden bereits am Samstag statt. Düdelingen und Fola legen vor, Mitfavorit Differdingen will seine Erfolgsserie am Sonntag gegen Jeunesse fortsetzen.
Ken Corral, Patrick Stumpf und Frederick Kyereh (v.l.n.r.) sollen Jeunesse gegen Differdingen zum Erfolg führen.