Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bei den US Open: Bellis verpasst weitere Überraschung
Sport 29.08.2014

Bei den US Open: Bellis verpasst weitere Überraschung

Die 15-jährige Catherine Bellis konnte nur dank einer Wildcard starten.

Bei den US Open: Bellis verpasst weitere Überraschung

Die 15-jährige Catherine Bellis konnte nur dank einer Wildcard starten.
Foto: AFP
Sport 29.08.2014

Bei den US Open: Bellis verpasst weitere Überraschung

Tennis-Wunderkind Catherine Bellis hat bei den US Open in New York eine weitere Überraschung verpasst und ist in der zweiten Runde ausgeschieden. Zum Auftakt  sorgte die erst 15-Jährige für Furore.

(sid) - Tennis-Wunderkind Catherine Bellis hat bei den US Open in New York eine weitere Überraschung verpasst. Die 15 Jahre junge Amerikanerin unterlag in der zweiten Runde der Kasachin Sarina Dijas 3:6, 6:0, 2:6. Zum Auftakt hatte Bellis Australian-Open-Finalistin Dominika Cibulkova (SVK) geschlagen und war damit zur jüngsten Spielerin seit der Russin Anna Kurnikowa im Jahr 1996 avanciert, die ein Match im Hauptfeld der US Open gewonnen hat.

Bellis hatte nach dem Sieg bei den US-amerikanischen U18-Meisterschaften eine Wildcard für das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres erhalten. Die 60 420 US-Dollar Preisgeld (ca. 46 000 Euro) will Bellis nicht behalten, um ihre Karriere im US-College-Sport nicht zu gefährden. "Ich denke, ich werde vorerst Amateurin bleiben, um mir alle Optionen fürs College offen zu halten", sagte Bellis.

Serena Williams souverän

Titelverteidigerin Serena Williams hat nach einer weiteren Demonstration ihrer Ausnahmestellung im Frauen-Tennis die dritte Runde der US Open erreicht. Die 17-malige Grand-Slam-Turniersiegerin aus den USA deklassierte ihre Landsfrau Vania King mit 6:1, 6:0. Im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale wartet nun in Varvara Lepchenko erneut eine US-Amerikanerin auf die Weltranglisten-Erste.

Die 32 Jahre alte Williams hat die US Open bereits fünf Mal gewonnen, in diesem Jahr aber noch keinen Titel bei einem vier wichtigsten Turniere (Australian Open, French Open, Wimbledon) geholt.

Ausgeschieden ist dagegen die frühere French-Open-Siegerin und ehemalige Weltranglisten-Erste Ana Ivanovic. Die an Nummer acht gesetzte Serbin musste sich Karolina Pliskova aus Tschechien 5:7, 4:6 geschlagen geben und scheiterte einen Tag nach der Polin Agnieszka Radwanska damit als zweite Top-Ten-Spielerin frühzeitig.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

US Open: Wawrinka schlägt Djokovic im Finale
Nach dem Scheitern von Rafael Nadal und Andy Murray schien der Weg frei zur erfolgreichen Titelverteidigung von Novak Djokovic. Doch der Tennisprofi verliert im Finale gegen Stan Wawrinka.
Sep 11, 2016; New York, NY, USA; Stan Wawrinka (SUI) poses with the trophy after his match against Novak Djokovic (SRB) on day fourteen of the 2016 U.S. Open tennis tournament at USTA Billie Jean King National Tennis Center. Mandatory Credit: Susan Mullane-USA TODAY Sports
Tennis / US Open: Die Reihen lichten sich
Novak Djokovic übersteht die erste Runde der US Open problemlos, Rafael Nadal hat etwas mehr Mühe; Serena Williams kommt mit einem Kurzeinsatz weiter. Auch Titelverteidiger Marin Cilic erreicht die zweite Runde. Bereits beendet ist das Turnier dagegen für Vorjahresfinalist Kei Nishikori und die frühere Nummer eins Ana Ivanovic.
Aus in der ersten Runde: Vorjahres-Finalist Kei Nishikori verlässst die diesjährigen US Open sieglos.
Tennis / US Open: Laut, schrill und ein bisschen verrückt
Um 17 Uhr Luxemburger Zeit werden bei den US Open in New York die ersten Punkte im Hauptfeld des vierten Grand Slams gespielt. Die Luxemburger Hoffnungen ruhen bei dem Turnier mit dem ganz besonderen Charme ausschließlich auf den Schultern von Gilles Muller.
Im Arthur Ashe Stadium fand schon so manch legendäre Partie statt.