Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Becca: "Ich brauche den Luxemburger Fußball nicht"
Sport 3 Min. 30.11.2018
Exklusiv für Abonnenten

Becca: "Ich brauche den Luxemburger Fußball nicht"

F91-Mäzen Flavio Becca: "Wo sind denn alle Fans, wenn wir in Rosport oder vor heimischer Kulisse spielen?"

Becca: "Ich brauche den Luxemburger Fußball nicht"

F91-Mäzen Flavio Becca: "Wo sind denn alle Fans, wenn wir in Rosport oder vor heimischer Kulisse spielen?"
Foto: Serge Waldbillig
Sport 3 Min. 30.11.2018
Exklusiv für Abonnenten

Becca: "Ich brauche den Luxemburger Fußball nicht"

Joe TURMES
Joe TURMES
F91-Mäzen Flavio Becca erklärt ausführlich, warum er in Zukunft in Hesperingen und nicht mehr in Düdelingen investieren will.

Flavio Becca ist entschlossen, F91 zu verlassen. Daran ändert auch nicht, dass in Mailand eine große Euphorie um den Luxemburger Meister herrschte. In einem Interview, das vor der Begegnung geführt wurde, nahm der Mäzen Stellung zur möglichen Übernahme von Hesperingen.

Er äußerte sich auch zu den Gerüchten, dass seine Tochter Emma-Lou mittelfristig Jeunesse-Präsidentin werden könnte.

Flavio Becca, Ihre Ankündigung im „Le Quotidien“, dass Sie F91 in zwei Jahren in Richtung Hesperingen verlassen wollen, hat für viel Unruhe gesorgt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema