Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Basketballmeisterschaft könnte im Januar fortgesetzt werden
Sport 24.11.2020

Basketballmeisterschaft könnte im Januar fortgesetzt werden

Frank Muller könnte bereits zu Beginn des kommenden Jahres wieder auf Korbjagd gehen.

Basketballmeisterschaft könnte im Januar fortgesetzt werden

Frank Muller könnte bereits zu Beginn des kommenden Jahres wieder auf Korbjagd gehen.
Foto: Stéphane Guillaume
Sport 24.11.2020

Basketballmeisterschaft könnte im Januar fortgesetzt werden

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Am Dienstag präsentiert der nationale Basketballverband den Plan zur Fortsetzung der Meisterschaft. Bereits im Januar könnten wieder Partien ausgetragen werden.

Die FLBB hat entschieden: Schon ab dem 16. Januar könnte hierzulande wieder Basketball gespielt werden. Nachdem beim außerordentlichen Kongress am 14. November keine Entscheidung fiel, ließ sich der Basketballverband über eine Woche Gedenkzeit, um über die Fortsetzung der Meisterschaft zu diskutieren. Nun präsentierte der Verband um Präsident Samy Picard drei Möglichkeiten:

  • Falls die aktuellen Corona-Restriktionen nach dem 31. Dezember aufgehoben werden, sollen sowohl die Total League der Männer und Frauen als auch die Nationale 2 und Nationale 3 ab dem 16. Januar 2021 fortgesetzt werden.
  • Falls die Restriktionen nach dem 31. Dezember strenger werden, will man sich an den neuen Gesetzen orientieren.
  • Falls die Restriktionen nach dem 31. Dezember so sind wie vor den jüngsten Verschärfungen, könnte die Total League am 16. Januar fortgesetzt werden. Sollten die Nationale 2 und Nationale 3 vor dem 20. Februar ebenfalls eine Sondererlaubnis erhalten, um ab dem 6. März wieder spielen zu können, würde die Saison samt Auf- und Absteiger gewertet werden. Wäre dies nicht der Fall, würden alle Teams nächste Saison in derselben Liga spielen.
FLBB-Präsident Samy Picard möchte immer wieder mit den Vereinsverantworrtlichen in Kontakt treten.
FLBB-Präsident Samy Picard möchte immer wieder mit den Vereinsverantworrtlichen in Kontakt treten.
Foto: Stéphane Guillaume

In der Total League der Männer soll nur die Hinrunde zu Ende gespielt werden, danach beginnen die Play-offs und die Abstiegsgruppe. Die Serien werden im Best-of-three-Modus ausgetragen. Falls die Meisterschaft erst am 6. März wieder aufgenommen werden kann, finden keine Pokalspiele mehr statt. Wenn selbst dann keine Begegnungen möglich sein sollten, wird die Saison annulliert.

Die FLBB möchte sich am 20. Dezember mit den Clubs beraten, ob der Restart im Januar machbar ist. Das zweite mögliche Startdatum ist der 6. Februar 2021.  Die Nachholspiele sollen eine Woche vor dem geplanten Restart ausgetragen werden. 


Mikel Molitor (Düdelingen l.) gegen Chris Auger (Käerjeng r.) / Handball, AXA League Männer, Käerjeng - Düdelingen / 07.10.2020 / Bascharage / Foto: Christian Kemp
Handball: Keine Rückrunde in der Meisterschaft
Die FLH hat entschieden, wie es nach der Pause weitergeht. In der Handballmeisterschaft wird es keine Rückrunde geben. Die Titelgruppe beginnt im Februar.

Wenn im Januar gespielt werden darf, beenden die Frauen in der Total League die Hin- und Rückrunde. Danach wird der Meister in einem Final Four ermittelt. Eigentlich sollten ab diesem Jahr acht Teams in drei Play-off-Runden um den Titel kämpfen. 

Falls die Meisterschaft erst am 6. März fortgesetzt werden kann, finden nur die verbleibenden Hinspiele statt. Danach würde direkt das Final Four beginnen. Die FLBB hofft auch im Jugendbereich auf einen Restart am 16. Januar.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Basketball: Woche der Wahrheit
Am Samstag wird bei der außerordentlichen Generalversammlung über die Zukunft des nationalen Basketballs entschieden. Zur Wahl stehen vier Modi.
Schmuckbild /Basketbaall Total League  2015-2016 / 16.04.2016  Amicale Steinsel - Etzella Ettelbrück / Foto: Fabrizio Munisso
Basketball: Die Optionen der FLBB
Wer steigt ab? Wird es einen Meister geben? Nach dem Abbruch der Basketball-Saison gibt es viele offene Fragen. Ein Blick auf die Möglichkeiten der FLBB.
Yann Wolff, Amicale Steinsel / Foto: Stéphane Guillaume