Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Basketball: Unglaubliches Drama in Düdelingen
Tom Schumacher (am Ball) und T71 mussten sich geschlagen geben.

Basketball: Unglaubliches Drama in Düdelingen

Foto: Fernand Konnen
Tom Schumacher (am Ball) und T71 mussten sich geschlagen geben.
Sport 11.01.2018

Basketball: Unglaubliches Drama in Düdelingen

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Mit zwölf Punkten Vorsprung, führte T71 knapp drei Minuten vor Schluss gegen Basket Esch. Da kann man doch eigentlich nicht mehr verlieren, oder?

(DW) - Sprachlos standen sie da, die Anhänger von T71. Nicht mal drei Minuten vor Schluss wurde schon der Sieg gefeiert. Mit 84:72 führten die Hausherren in Düdelingen gegen Basket Esch. Damit wäre der Platz in der Titelgruppe der Total League sicher gewesen. Doch dann geschah das Unglaubliche.

Innerhalb von zweieinhalb Minuten gelang den Eschern ein 12:0-Lauf, mit einem Zweipunktewurf, 9'' vor Schluss rettete Rugg die Gäste in die Verlängerung. Diese Euphorie nahmen die Escher mit, T71 fand überhaupt nicht mehr in die Partie und musste sich den Eschern schlussendlich mit 90:100 geschlagen geben.

T71 muss in den drei verbleibenden Partien noch einen Sieg holen, um die Titelgruppe zu erreichen. Immerhin gab es eine positive Meldung: Ex-Nationalspieler Frank Muller feierte nach zweieinhalb Jahren Abwesenheit sein Comeback bei T71.