Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Basketball: Total League startet am 26. September mit 12 Teams
Sport 27.06.2020

Basketball: Total League startet am 26. September mit 12 Teams

Beim außerordentlichen Kongress der FLBB gibt es einige Diskussionen.

Basketball: Total League startet am 26. September mit 12 Teams

Beim außerordentlichen Kongress der FLBB gibt es einige Diskussionen.
Foto: Guy Jallay
Sport 27.06.2020

Basketball: Total League startet am 26. September mit 12 Teams

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Beim außerordentlichen Kongress der FLBB sind wichtige Entscheidungen gefallen. Nächste Saison spielen 12 Mannschaften im Oberhaus, eine andere Abstimmung sorgt für viel Gesprächsstoff.

Beim zweiten Versuch hat es geklappt: Nachdem sich die Basketballvereine beim ersten außerordentlichen Kongress im Mai nicht auf einen neuen Modus einigen konnten, fiel am Samstag im Alvisse Parc Hotel in Dommeldingen eine Entscheidung. In den kommenden beiden Saisons treten 12 Mannschaften in der Total League an. Für diese Option stimmten 73 Prozent mit Ja. Für die zweite Option, nächste Saison mit 13 Teams im Oberhaus anzutreten, stimmten nur 34 Prozent mit Ja.

Während Amicale und Contern somit im Oberhaus bleiben, steigen Telstar und Résidence auf. Zolver, das zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs Platz drei in der Auf- und Abstiegsgruppe belegte, muss auch in der kommenden Spielzeit in der Nationale 2 auflaufen. Dort spielen neben Zolver sieben weitere Teams. 

Die kommende Saison soll, insofern es die Corona-Krise erlaubt, am 26. September beginnen. Nach der regulären Saison, die aus 22 Spieltagen besteht, treten die acht besten Teams der Total League in den Play-offs an. Die vier schwächsten Mannschaften kämpfen um den Klassenerhalt. Nach dieser Abstiegsgruppe müssen zwei Clubs direkt in die Nationale 2, während das drittschwächste Team in der Relegation auf den Dritten der zweiten Liga trifft.

Die Nationale 3 wird mit B-Mannschaften aufgestockt, sodass diese künftig auch aus zehn Vereinen besteht.

Neuer Modus bei den Frauen

In der Total League der Frauen, in der nächste Saison nur neun Mannschaften spielen, werden ebenfalls Play-offs ausgetragen. Das Team, das es nicht unter die besten Acht schafft, misst sich in der Auf- und Abstiegsgruppe mit den drei besten Mannschaften der Nationale 2. Die zwei Besten dieser Gruppe starten in der Folgesaison in der wieder mit zehn Teams besetzten Total League.


Jovana Jaksic (Wiltz #7) Freisteller, Einzelbild, Aktion, Ganzkörper 
/ Basketball Lalux Ladies Cup, Pokal, Saison 2018-2019, Halbfinale / 
03.02.2019 /
BBC Les Sangliers Wiltz - Amicale Steinsel / 
Coque - Gymnase, Luxemburg /
Foto: Ben Majerus
Keiner will den letzten Platz
Im Frauenbasketball spielen in der kommenden Saison nur neun statt zehn Mannschaften in der höchsten Spielklasse.

Während das Ergebnis bei der Moduswahl recht deutlich ausfiel, war das Voting um die Non-JICL-Regelung (JICL steht für Joueur inscrit dans un club luxembourgeois) spannender. Nachdem ein erster Vorschlag, in den beiden höchsten Ligen nur noch zwei Non-JICL gleichzeitig auf dem Feld zu erlauben, im vergangenen Monat abgelehnt wurde, starteten einige Vereine einen neuen Versuch.

Diesmal wurde abgestimmt, ob sich die Beschränkung nur auf die Total League beziehen soll. Doch auch dieses Mal wurde der Vorschlag abgelehnt. 51,82 Prozent stimmten dagegen.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Sport mit dem Smartphone
Das Smartphone ist aus dem Alltag längst nicht mehr wegzudenken. Selbst beim Sport kann der ständige Begleiter helfen. Die App-Tipps der Sportredaktion des "Luxemburger Wort".
Basketball: Woche der Wahrheit
Am Samstag wird bei der außerordentlichen Generalversammlung über die Zukunft des nationalen Basketballs entschieden. Zur Wahl stehen vier Modi.
Schmuckbild /Basketbaall Total League  2015-2016 / 16.04.2016  Amicale Steinsel - Etzella Ettelbrück / Foto: Fabrizio Munisso
Thierry Kremer: Neuer Anlauf
Thierry Kremer war Teil der wohl dramatischsten Meisterentscheidung im Luxemburger Basketball. Allerdings stand er auf der Verliererseite. Nach einer Pause will er sich nun wieder beweisen.
Coach Thierry Kremer (T71) - Amicale Steinsel-T71 Düdelingen - Total Ligue Frauen - 5. Spieltag - Foto: Serge Waldbillig