Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Basketball: Telekom Baskets beurlauben Fischer
Sport 22.12.2015

Basketball: Telekom Baskets beurlauben Fischer

Mathias Fischer ist nicht mehr Coach des Bonner Bundesligisten.

Basketball: Telekom Baskets beurlauben Fischer

Mathias Fischer ist nicht mehr Coach des Bonner Bundesligisten.
Foto: Telekom Baskets Bonn
Sport 22.12.2015

Basketball: Telekom Baskets beurlauben Fischer

Nach 14 Niederlagen in Serie zieht der Bonner Bundesliga-Club die Reißleine und trennt sich vom ehemaligen Luxemburger Nationaltrainer. Bis Saisonende übernimmt Carsten Pohl.

(tom) - Der ehemalige Luxemburger Nationaltrainer Mathias Fischer muss sich einen neuen Club suchen: Die Telekom Baskets Bonn, derzeit Zwölfter der deutschen Bundesliga,  beurlaubten den 44-Jährigen am Dienstag nach einer wettbewerbsübergreifenden Niederlagenserie von 14 Spielen. Übergangsweise übernimmt Carsten Pohl, langjähriger Co-Trainer der Profimannschaft und Leiter des Bonner Nachwuchsprogramms, bis zum Saisonende. Pohl coachte außerdem von 2007 bis 2009 Etzella Ettelbrück.

Fischer, der in Bonn seine Karriere als Spieler und Trainer begonnen hatte, war von 2006 bis 2007 Headcoach der Luxemburger Nationalmannschaft und gewann bei den Spielen der kleinen europäischen Staaten 2007 in Monaco die Silbermedaille. Von 2007 bis 2008 trainierte er Black Star Mersch, 2004 war er Trainer bei Amicale Steinsel

Nach der Saison 2012/13 hatte Fischer in Bonn den langjährigen Cheftrainer Michael Koch beerbt und war vom damals insolventen Gießener Bundesligisten und Tabellenletzten an seine alte Wirkungsstätte gewechselt.

Unter der sportlichen Leitung Fischers rangierten die Telekom Baskets Bonn am Ende der Hauptrunde 2013/14 auf dem fünften Tabellenplatz. In der folgenden Spielzeit erreichte das Team als Hauptrundenvierter die beste Platzierung seit 2010. In die aktuelle Saison startete Bonn mit wettbewerbsübergreifend sieben Siegen aus neun Spielen, seitdem folgten 14 Niederlagen in Serie.

„In diesem Jahr spielen wir aufgrund vieler Faktoren unter unseren Möglichkeiten", analysiert Baskets-Sportmanager Michael Wichterich. "Lange haben wir geglaubt, die Wende gemeinsam schaffen zu können, aber während der letzten Spiele haben wir immer öfter in ratlose Gesichter geschaut und es hat sich der Eindruck verfestigt, dass wir eine Ansprache an die Mannschaft benötigen, die Mathias nicht mehr zu leisten im Stande ist.“



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nelson Delgados neue Leidenschaft
Seit dieser Saison ist Nelson Delgado bei der Ettelbrücker Etzella als Co-Trainer tätig. Eine Aufgabe, die ihm zu Beginn nicht einfach fiel.
Nelson Delgado (Co-Trainer Etzella) studiert die Statistiken 
/ Basketball, Luxemburg,Total League Maenner, Saison 2018-2019, Qualifikation / 
02.12.2018 /
Etzella Ettelbruck - Basket Esch / 
Hall Omnisports Frankie Hansen (Hall du Deich), Ettelbruck /
Foto: Ben Majerus