Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Basketball: T71 stürzt Amicale
Sport 28.02.2015

Basketball: T71 stürzt Amicale

T71-Spieler Denell Stephens hatte sichtlich Spaß am Spiel.

Basketball: T71 stürzt Amicale

T71-Spieler Denell Stephens hatte sichtlich Spaß am Spiel.
Foto: Fabrizio Munisso
Sport 28.02.2015

Basketball: T71 stürzt Amicale

Für Tabellenführer Amicale gab es ein böses Erwachen in Düdelingen. Die deutliche 73:88-Niederlage hatte sich in den beiden ersten Vierteln noch nicht abgezeichnet. Umso heftiger traf Steinsel der Einbruch nach dem Seitenwechsel. 

(fs) - Für Tabellenführer Amicale gab es ein böses Erwachen in Düdelingen. Die deutliche 73:88-Niederlage in der Titelgruppe der Total League hatte sich in den beiden ersten Vierteln noch nicht abgezeichnet. Umso heftiger traf Steinsel der Einbruch nach dem Seitenwechsel. Die absichtlichen Fouls von Bruinsma und den Feldverweis von Schumacher in der Schlusssekunde hätte man sich gerne in dieser Partie erspart.

Im ersten Durchgang hatten sich beide Teams nämlich einen ausgeglichenen Schlagabtausch geliefert. Wenn eine Mannschaft einen Vorsprung herausgeworfen hatte, konterte die andere sofort. Durch einen 7:0-Lauf zum 15:12 sowie später durch eine 8:0-Serie zum 38:33, hatte T71 im ersten Durchgang stets die richtige Antwort parat. Amicale hatte mit Bruinsma den Rebound verstärkt, sodass T71 die gewohnte Überlegenheit in diesem Bereich nicht ausspielen konnte. So wurde Sharry als Bewacher von Bruinsma mehr in der Defensive gebunden. Dennoch hinderte ihn dies nicht daran, wichtige Punkte im Angriff beizusteuern.

Gegen Mitte des dritten Viertels zog T71 durch ein 11:0 zum 57:42 davon. Amicale wirkte geschockt, sodass der Vorsprung sogar auf 21 Zähler anwuchs. Bestnoten verdiente sich dabei Schmit als Bewacher von Picard und Jeitz sowie als Passgeber im Angriff.

In der Auf- und Abstiegsgruppe sicherte sich Contern eine gute Ausgangsposition durch den 77:67- Erfolg gegen Arantia. Gleich zu Beginn geriet Fels deutlich ins Hintertreffen. Mehr noch als die Niederlage schmerzt der Unterschied von zehn Punkten. Für Résidence gab es mit 64:69 die erste Niederlage beim Racing. Heffingen konterte in der Schlussminute zum 92:90 gegen Bascharage.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema