Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Basketball: T71 bezwingt Etzella, Aufsteiger chancenlos
Sport 17.12.2016

Basketball: T71 bezwingt Etzella, Aufsteiger chancenlos

Düdelingens Gilles Ruffato setzt Etzellas Philippe Gutenkauf (l.) und Billy McNutt zum Wurf an.

Basketball: T71 bezwingt Etzella, Aufsteiger chancenlos

Düdelingens Gilles Ruffato setzt Etzellas Philippe Gutenkauf (l.) und Billy McNutt zum Wurf an.
Foto: Christian Kemp
Sport 17.12.2016

Basketball: T71 bezwingt Etzella, Aufsteiger chancenlos

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
In der Total League haben sowohl T71 als auch Résidence wichtige Siege gefeiert. Bascharage erlebte einen ganz bitteren Abend.

(LaB) - In der nationalen Basketball-Meisterschaft setzten sich T71 und Résidence in knappen und spannenden Begegnungen gegen Etzella beziehungsweise Contern durch. Die Musel Pikes und Sparta gaben sich gegen die chancenlosen Aufsteiger Arantia und Bascharage keine Blöße.

Eine sehr ausgeglichene Partie sahen die Zuschauer in Düdelingen, dabei hatten die Gastgeber das bessere Ende für sich und gewannen mit 80:72 gegen Etzella. Durch einen starken Schlussabschnitt konnten sich Schumacher und Co. am Ende den wichtigen Heimerfolg sichern. Dabei zeigte T71 diesmal eine stärkere Teamleistung als in den vergangenen Wochen. So konnte T71 die Negativserie von drei Niederlagen beenden.

Résidence bleibt im Rennen

Auch in Walferdingen war es spannend. Vujakovic führte seine Mannschaft mit fünf wichtigen Zählern in den letzten zwei Minuten zum knappen 94:90-Heimerfolg gegen Contern. Letzteres Team machte einen 24:38-Rückstand noch vor der Pause wett und drehte die Partie zunächst. Am Ende hatte Résidence allerdings den längeren Atem.

Die Musel Pikes ließen gegen Arantia nichts anbrennen und setzten sich souverän mit 86:67 durch. Die Gäste bestimmten die Partie von Anfang an und ihre Profispieler Rugg und Gulley waren von den Hausherren nicht zu stoppen. Rugg erzielte dabei überragende 41 Zähler und holte zehn Rebounds - ein Double-Double!

In einer einseitigen Begegnung überrannte Sparta den Aufsteiger Bascharage mit 122:69. Nach einem ausgeglichenen ersten Spielabschnitt, setzte sich die Mannschaft von Coach Philippe Giberti im zweiten Viertel ab und vergrößerte danach den Vorsprung weiter bis zum Schluss. Herausragender Akteur war der Bartringer US-Amerikaner Reese, der 35 Punkte zum Sieg beisteuerte.

Am Sonntag treffen um 17:30 Uhr Basket Esch und Amicale aufeinander.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In der Total League: Etzella und Contern mit den ersten Niederlagen
Etzella musste in Steinsel zum ersten Mal in dieser Saison eine Niederlage einstecken. Die Musel Pikes krönten gegen Contern eine furiose Aufholjagd mit dem Sieg nach Verlängerung, während T71 in Bartringen die dritte Niederlage in Folge kassierte. Basket Esch und Résidence gaben sich gegen die Aufsteiger Arantia und Bascharage keine Blöße.
Billy McDaniel (Amicale) schirmt den Ball gegen Billy McNutt ab.