Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Basketball: Sparta überrascht und zieht vorbei
Sport 15.01.2016

Basketball: Sparta überrascht und zieht vorbei

Billy McDaniel und Amicale dominierten auch gegen Résidence und Kevin Moura.

Basketball: Sparta überrascht und zieht vorbei

Billy McDaniel und Amicale dominierten auch gegen Résidence und Kevin Moura.
Foto: Yann Hellers
Sport 15.01.2016

Basketball: Sparta überrascht und zieht vorbei

Am 16. Spieltag in der Total League hat Sparta nach einem überraschenden Sieg gegen Basket Esch die größten Chancen auf die Titelgruppe. Die direkte Konkurrenz ließ Punkte liegen.

(KT) - Am Freitagabend wurde der 16. Spieltag in der Basketball-Meisterschaft ausgetragen. Dabei konnte Sparta im Kampf um den sechsten Tabellenplatz einen ebenso überraschenden wie wichtigen 89:82-Erfolg gegen Basket Esch landen und hat sich in der Tabelle an Résidence vorbeigeschoben.

Sowohl Résidence als auch Zolver und Heffingen gingen am Freitagabend als Verlierer vom Parkett. Walferdingen bekam im Derby von Tabellenführer Steinsel die Grenzen aufgezeigt und verlor mit 76:92. Amicale blieb somit auch im 16. Spiel ohne Niederlage.

Heffingen verlor mit 77:90 gegen Düdelingen und ist aus dem Rennen um den sechsten Platz ausgeschieden, denn neben den derzeit zwei Zählern Rückstand auf Sparta hat der Aufsteiger im direkten Vergleich mit Bartringen das Nachsehen.

Zolver konnte in Ettelbrück nur 20' lang mithalten, anschließend legte der Gastgeber einen Zahn zu und siegte deutlich mit 98:67. Mit dem Erfolg hat sich die Mannschaft von Trainer Jan Enjebo für die Titelgruppe qualifiziert.

Die Musel Pikes setzten sich ihrerseits souverän mit 89:70 durch. Während die Moselaner den dritten Rang festigen konnten, kann sich der Tagesgegner bereits auf den Abstiegskampf vorbereiten.

T71-Frauen mit kuriosem Erfolg

Bei den Frauen war Etzella zwar spielfrei, konnte jedoch trotzdem jubeln. Rivale Sparta verlor nämlich mit 63:88 gegen Basket Esch, wodurch die Spielerinnen aus Ettelbrück nicht mehr vom sechsten Tabellenplatz zu verdrängen sind.

Völlig kurios verlief das Spiel zwischen T71 und dem Tabellenletzten Telstar. Nachdem die Gäste nach einem Viertel überraschend mit 25:2 (!) führten, reagierte Düdelingen und ließ im weiteren Spielverlauf nur noch 27 Gegenpunkte zu: Am Ende siegte die Mannschaft von Trainer Thierry Kremer mit 78:52.

Contern setzte sich seinerseits mit 73:54 in Stadtbredimus durch. Yoerger war mit 32 Punkten und 14 Rebounds die überragende Akteurin. Bereits am Sonntag steht ein weiterer kompletter Spieltag auf dem Programm, insgesamt der 17. und somit vorletzte der Normalrunde.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Basketball: Amicale mit perfekter Hinrunde
Zum Abschluss der Hinrunde in der Basketball-Meisterschaft hat Amicale den neunten Sieg in Serie gefeiert. Außerdem holten Etzella und Sparta wichtige Zähler im Kampf um eine Teilnahme an der Titelgruppe.
Bob Melcher (r.) und Amicale ließen sich auch nicht von Basket Esch und Patrick Arbaut ärgern.
Total League: Zolver steht in der Titelgruppe
Am Freitagabend wurde in der Basketball-Meisterschaft der Männer der 16. Spieltag ausgetragen. Dabei hat sich Zolver als vierte Mannschaft für die Titelgruppe qualifiziert, während Sparta die Hoffnung auf eine Qualifikation mit einem Krimisieg gegen Arantia aufrechterhalten konnte.
Mike Jones (Arantia) ist in dieser Szene weder von Thierry Abdiu (Sparta/r.), noch von Troy Gottselig aufzuhalten.
In der Total League: Sparta meldet sich zurück
Am Freitagabend stand in der Total League der Männer der 13. Spieltag auf dem Programm. Während sich Sparta  mit einem Sieg gegen Zolver zurück in den Kampf um die ersten sechs Plätze meldete, steht Etzella nach dem achten Erfolg der Saison mit einem Bein in den Play-offs.
Patrick Arbaut (M.) und Sparta landeten einen Befreiungsschlag.
Im Basketball: Contern rutscht tiefer in die Krise
Am Samstagabend wurde der achte Spieltag in der Total League ausgetragen. Contern verlor erneut. Die Musel Pikes erwiesen sich als zu stark. Die Titelfavoriten Düdelingen und Steinsel bleiben unterdessen in der Erfolgsspur.
Eric Bissener (Zolver) versucht Ryan Sharry (T71, r.) zu stören.