Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Basketball - Saisonauftakt: Aufsteiger Esch überzeugt gegen Contern
Sport 04.10.2014 Aus unserem online-Archiv

Basketball - Saisonauftakt: Aufsteiger Esch überzeugt gegen Contern

Alex Rodenburg (Basket Esch) vor Jordan Hasquet (AB Contern).

Basketball - Saisonauftakt: Aufsteiger Esch überzeugt gegen Contern

Alex Rodenburg (Basket Esch) vor Jordan Hasquet (AB Contern).
Foto: Fernand Konnen
Sport 04.10.2014 Aus unserem online-Archiv

Basketball - Saisonauftakt: Aufsteiger Esch überzeugt gegen Contern

Zum Auftakt der Basketball-Meisterschaft 2014/15 gelang Aufsteiger Basket Esch ein harterkämpfter Heimerfolg gegen die hochgeschätzten AB Contern. Zudem gingen Vizemeister Amicale, Zolver und Sparta als Sieger vom Parkett.

(KT) - Zum Auftakt der Basketball-Meisterschaft 2014/15 gelang Aufsteiger Basket Esch ein harterkämpfter Heimerfolg gegen die hochgeschätzten AB Contern. Zudem gingen Vizemeister Amicale, Zolver und Sparta als Sieger vom Parkett.

Keine Probleme hatte Sparta beim Heimspiel gegen Black Star. Bereits zur Pause lag das Team von Trainer Bob Adam mit 55:28 in Führung. Der Aufsteiger hatte große Startschwierigkeiten und erzielte magere zehn Zähler im ersten Viertel. Zwar zeigten die Gäste in der Folge eine Steigerung, am Schlusserfolg des Gastgebers änderte sich jedoch nichts mehr (99:85).

Einen schwachen Start in die Saison erwischte die Überraschungsmannschaft der vergangenen Saison, Arantia Fels. Vor heimischem Publikum lag das Team von Trainer Helge Patzak schnell deutlich in Rückstand. Die Gäste agierten in der Folge souverän und gingen am Ende mit einem souveränen 108:83-Sieg vom Platz. Auch 41 Punkte von Reggie Evans waren nicht genug für Arantia.

Spannende Partien sahen die Zuschauer in Steinsel und in Esch. Die Musel Pikes erwischten gegen Vizemeister Amicale einen guten Start: US-Spieler Jarmar Gulley führte sein Team mit 16 Punkten in der ersten Hälfte an und die Moselaner lagen 44:41 in Führung. Auch in der zweiten Halbzeit blieb es eng, der Gastgeber hatte jedoch das bessere Ende für sich und gewann am Ende mit 80:76. Angeführt wurde der Gastgeber von einem starken Eric Jeitz, der 23 Punkte markierte.

Nachdem Contern in Esch zunächst den deutlich besseren Eindruck machte (8:2 nach 2'), steigerte sich der Aufsteiger unter dem Impuls von dem omnipräsenten Svitek und dem treffsicheren Donnersbach. Mit 44:40 führte der Gastgeber in der Pause. Es entwickelte sich eine spannende Partie, die erst im Schlussviertel entschieden werden sollte. Joé Biever und Stefan Svitek sorgten am Ende für die spielentscheidenden Aktionen, um den Sieg (86:79) des Gastgebers zu sichern. Das Resultat ist etwas überraschend, weil bei Esch US-Spieler Miller (fehlende Spielberechtigung) nicht mitwirkte.

Bei den Frauen setzten sich die Musel Pikes gegen Steinsel durch (75:57). Zudem gelang Contern ein knapper 66:62-Erfolg in Esch.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Basketball: Amicale mit perfekter Hinrunde
Zum Abschluss der Hinrunde in der Basketball-Meisterschaft hat Amicale den neunten Sieg in Serie gefeiert. Außerdem holten Etzella und Sparta wichtige Zähler im Kampf um eine Teilnahme an der Titelgruppe.
Bob Melcher (r.) und Amicale ließen sich auch nicht von Basket Esch und Patrick Arbaut ärgern.
Basketball-Meisterschaft: Düdelingen stolpert in Ettelbrück
Am vierten Spieltag der Titel- sowie der Auf- und Abstiegsgruppe gelang Etzella ein Achtungserfolg gegen Düdelingen, während Amicale gegen die Musel Pikes ein Offensivspektakel bot. Derweil musste Basket Esch einen Dämpfer im Kampf um die Halbfinalplätze einstecken.
Billy McNutt schoss Ettelbrück zum Sieg.
Basketball - Total League: "Big points" für die Musel Pikes
Am Sonntagabend haben die Musel Pikes einen wichtigen Erfolg gegen Sparta feiern können und liegen damit weiterhin auf Play-off-Kurs. Derweil hat sich Etzella vorzeitig für die Top Sechs qualifiziert, dies mit einem knappen Erfolg gegen Arantia.
Jairo (l.) und Nelson Delgado konnten sich mit Etzella für die Titelgruppe qualifizieren.