Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Basketball: Résidence mit Offensivfeuerwerk
Sport 12.12.2015 Aus unserem online-Archiv

Basketball: Résidence mit Offensivfeuerwerk

Reggie Evans (Zolver l.) gegen Oliver Vujakovic (Residence).

Basketball: Résidence mit Offensivfeuerwerk

Reggie Evans (Zolver l.) gegen Oliver Vujakovic (Residence).
Foto: Christian Kemp
Sport 12.12.2015 Aus unserem online-Archiv

Basketball: Résidence mit Offensivfeuerwerk

Beim wichtigen Spiel im Kampf um ein Play-off-Ticket konnte sich Résidence in einer sehr offensiv geführten Begegnung mit 121:97 durchsetzen. Amicale gibt sich in Heffingen keine Blöße und siegte mit 103:69, während auch die Musel Pikes, T71 und Basket Esch in ihren Partien die Oberhand behielten.

(LB) -  Beim wichtigen Spiel im Kampf um ein Play-off-Ticket konnte sich Résidence in einer sehr offensiv geführten Begegnung mit 121:97 durchsetzen. Amicale gibt sich in Heffingen keine Blöße und siegte mit 103:69, während auch die Musel Pikes, T71 und Basket Esch in ihren Partien die Oberhand behielten.

In Walferdingen bot sich den Zuschauern über weite Strecken eine sehenswerte Begegnung, die Gastgeber beeindruckten mit sehr starkem Angriffsspiel, so kamen am Ende fast gleich vier Spieler auf 20 Punkte. Durch diesen Erfolg wahrte sich Résidence eine realistische Chance am Ende unter den Top 6 zu landen. Erwähnenswert bei Zolver waren die acht getroffenen Dreipunktewürfe von Benseghir, doch auch dies sollte seine Mannschaft nicht vor der Niederlage bewahren.

Beim Aufsteiger Heffingen setzte sich der Spitzenreiter, Amicale Steinsel erwartungsgemäß durch. Der überragende Mann auf dem Platz war der Steinseler US-Spieler McDaniel, der 25 Punkte und 17 Rebounds zum Erfolg seines Teams beisteuerte. Sparta konnte seine Begegnung bis zur Halbzeit ausgeglichen gestalten. Durch ein 30:17 im dritten Spielabschnitt konnte sich T71 den entscheidenden Vorsprung herausspielen, um sich am Ende mit 94:75 durchsetzen.

Über weite Strecken konnte Etzella seine Partie in Stadtbredimus ausgeglichen gestalten, doch am Ende behielten die Hausherren mit 77:67 die Oberhand. Schwieriger als erwartet gestaltete sich auch die Aufgabe für Basket Esch in Contern. Durch ein starkes Schlussviertel kamen die Gastgeber noch einmal auf drei Zähler (80:77) heran, doch am Ende konnte sich Basket Esch mit 84:77 behaupten.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Basketball-Meisterschaft: Düdelingen stolpert in Ettelbrück
Am vierten Spieltag der Titel- sowie der Auf- und Abstiegsgruppe gelang Etzella ein Achtungserfolg gegen Düdelingen, während Amicale gegen die Musel Pikes ein Offensivspektakel bot. Derweil musste Basket Esch einen Dämpfer im Kampf um die Halbfinalplätze einstecken.
Billy McNutt schoss Ettelbrück zum Sieg.