Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Basketball Jugendfinals im Pokalwettbewerb : Drei Titel für Sparta Bartringen
Sport 17 01.05.2016

Basketball Jugendfinals im Pokalwettbewerb : Drei Titel für Sparta Bartringen

T71 gewinnt das Finale im Pokalwettbewerb der Filles Scolaires mit 75:49 gegen Contern und jubelt mit Trainer Tom Schumacher.

Basketball Jugendfinals im Pokalwettbewerb : Drei Titel für Sparta Bartringen

T71 gewinnt das Finale im Pokalwettbewerb der Filles Scolaires mit 75:49 gegen Contern und jubelt mit Trainer Tom Schumacher.
Foto: Christian Kemp
Sport 17 01.05.2016

Basketball Jugendfinals im Pokalwettbewerb : Drei Titel für Sparta Bartringen

T71, Etzella und Sparta gehören zu den Siegern im Basketball. Sie haben die jeweiligen Finals im Pokalwettbewerb der Jugendmannschaften gewonnen.

(KT) - Am Wochenende konnten gleich mehrere Teams in der Coque in Kirchberg jubeln.

Dort wurden in der Arena der Coque in Kirchberg die “Demy Schandeler Youth Cup finals“ in der Basketball-Meisterschaft ausgetragen. Insgesamt sechs Partien standen in den Jugend-Kategorien auf dem Programm.

Bei den Filles Scolaires setzte sich T71 deutlich mit 75:49 gegen die Alterskolleginnen aus Contern durch. Die von Nationalspieler Tom Schumacher trainierte Mannschaft hat im bisherigen Saisonverlauf noch keine einzige Partie verloren und ist der verdiente Titelträger.

Bei den Cadettes musste sich Düdelingen jedoch geschlagen geben, dies nach einer spannenden Partie: Am Ende durfte Résidence den Titel nach einem 46:41-Erfolg bejubeln. Der dritte Titel in den Frauen-Kategorien ging nach Bartringen, denn Sparta setzte sich 31:29 gegen Heffingen durch.

Bei den Jungen holte Sparta weitere Titel: Die Minis waren den Kollegen aus Steinsel deutlich überlegen und siegten 62:27. Das Scolaires-Finale war deutlich ausgeglichener. Nach einer hartumkämpften Begegnung setzte sich Etzella 76:70 gegen Basket Esch durch. Der Verein aus Esch hatte doppeltes Pech, denn auch die Cadets konnten das Endspiel nicht für sich entscheiden.

Zum Abschluss durfte am gestrigen Abend erneut Sparta einen Pokal in die Luft heben. Der 65:54-Erfolg der Mannschaft von Trainer Philippe Giberti, die auch die Meisterschaft dieser Altersklasse dominiert, war zugleich der dritte Titel für den Club am Wochenende.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Dominanz des HB Esch
Der HB Esch ist neuer Meister der Axa League. Der Fusionsverein feiert den achten Meistertitel seiner Geschichte.
HB Esch / Handball, Coupe de Luxembourg Maenner, Finale, HB Duedelingen - HB Esch / Luxemburg / 02.03.2019 / Foto: Christian Kemp
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.