Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Basketball: Etzella bleibt unbesiegt
Sport 2 Min. 04.10.2020

Basketball: Etzella bleibt unbesiegt

Philippe Gutenkauf und Etzella sind ihrer Favoritenrolle gegen Racing um Jordan Giles (r.) gerecht geworden.

Basketball: Etzella bleibt unbesiegt

Philippe Gutenkauf und Etzella sind ihrer Favoritenrolle gegen Racing um Jordan Giles (r.) gerecht geworden.
Foto: Christian Kemp
Sport 2 Min. 04.10.2020

Basketball: Etzella bleibt unbesiegt

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Am dritten Spieltag der Total League wahren Etzella, Basket Esch und T71 ihre weiße Weste. Die Gegner machen es den Topteams aber nicht leicht.

Nach drei Spieltagen in der Total League haben noch drei Mannschaften das Punktemaximum auf dem Konto. Die Titelanwärter Basket Esch, Etzella und T71 sind allesamt noch nicht geschlagen worden. Vermeintlich leichte Aufgaben stellten aber vor allem Düdelingen und die Escher vor Probleme. 

Telstars Basketballer haben es Basket Esch nicht leicht gemacht. Im Duell der Gegensätze - Aufsteiger gegen Meister - schafften es die Hesperinger bis zum letzten Viertel, mit einem Rückstand von fünf Punkten am Favoriten dranzubleiben. Die Escher machten erst danach den Unterschied und feierten mit 86:64 ihren dritten Sieg. Der Escher US-Profi Jackson-Cartwright erzielte dabei 40 Punkte.


Etienne Louvrier (Amicale - Trainer) / Basketball Total League Herren Luxemburg, Saison 2020-2021, 3. Spieltag / 04.10.2020 / Amicale Steinsel - Arantia Larochette / Hall Sportif Alain Marchetti / Foto: Yann Hellers
Amicale-Coach Louvrier: "Wir haben schlecht gespielt"
Amicale hat gegen Arantia einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt verpasst. Coach Etienne Louvrier weiß, dass nun richtungsweisende Wochen auf ihn warten.

Contern machte es gegen T71 Düdelingen ebenfalls lange spannend und lag zu Beginn der zweiten Hälfte sogar mit zehn Punkten in Führung. Schumacher und Co. drehten erst im letzten Viertel so richtig auf und hatten kurz vor Schluss einen Sieben-Punkte-Vorsprung. Aber Birenbaum (21 Punkte) und seine Mitspieler gaben nicht auf: Sie lagen wenige Sekunden vor dem Ende nur noch mit zwei Zählern im Rückstand, doch die Gäste ließen sich schließlich beim 90:86 nicht mehr beirren.

Etzella ist ebenfalls noch unbesiegt. Auch die Hauptstädter vom Racing konnten bei der 82:93-Niederlage nichts daran ändern. Von Anfang an nahmen die Ettelbrücker Gäste das Geschehen in die Hand und setzten sich konstant vom Gegner ab. Als Etzella fünf Minuten vor Schluss mit 20 Punkten Vorsprung führte, war die Partie entschieden. Bei den Ettelbrückern überzeugte Profi Pwono mit 38 Zählern. Aber auch die Luxemburger präsentierten sich stark: Philippe Gutenkauf (10), Ivan Delgado (13) und Wolff (11) punkteten zweistellig. 

Heffingen bezwingt Sparta

Den zweiten Saisonsieg feierte Heffingen mit 85:75 in Bartringen. Jones und Co. spielten sich im ersten Viertel einen knappen Vorsprung heraus, den sie bis in die zweite Hälfte hinein verteidigten. Anschließend zogen die Heffinger, bei denen wieder einmal Stephens mit 27 Punkten und 14 Rebounds überzeugte, dem jungen Sparta-Team davon. Die Bartringer hingegen kommen nicht in die Gänge und haben bisher alle drei Partien in dieser Saison verloren.

Duane Johnson (l.), hier gegen Landon Taliaferro, führt Arantia zum Sieg über Amicale.
Duane Johnson (l.), hier gegen Landon Taliaferro, führt Arantia zum Sieg über Amicale.
Foto: Yann Hellers

Ähnlich ergeht es Amicale, das ebenfalls noch sieglos ist. Obwohl Arantia in den fünf letzten Minuten ohne Profi Sturdivant auskommen musste, da er zu viele Fehler begangen hatte, setzten sich die Felser mit 80:75 gegen die Steinseler durch. Dabei überragte Arantias Johnson mit 29 Zählern.


Tom Weiter (Musel Pikes l.) gegen Tom Donnersbach (Telstar r.) / Basketball, Total League Männer, Telstar - Musel Pikes / 02.10.2020 / Hesperingen / Foto: Christian Kemp
Basketball: Favoriten setzen sich durch
Am zweiten Spieltag der Total League haben die Topteams allesamt gewonnen.

Die Musel Pikes tun sich mit nur einem Profi immer noch schwer und haben nach drei Spieltagen bereits zwei Niederlagen auf dem Konto. Gegen Aufsteiger Résidence mussten sich die Moselaner mit 80:94 geschlagen geben. Rideau (21), Eberhard (22) und François (20) waren die entscheidenden Spieler bei den Gästen. Eberhard holte auch noch 14 Rebounds.


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

T71 ringt Etzella nieder
Auch nach dem dritten Spieltag haben Amicale, Racing und T71 weiterhin eine weiße Weste. Etzella musste die erste Saisonniederlage hinnehmen.
Frank Muller (T71 10) / Basketball, Total League Maenner, Etzella - T71 / 17.01.2018 / Ettelbrueck / Foto: Christian Kemp
Basketball-Pokal der Männer: Basket Esch hat längeren Atem
Telstar, Etzella, die Musel Pikes und Basket Esch können allesamt noch vom Triumph im nationalen Pokalwettbewerb träumen. Diese vier Mannschaften haben ihr Ticket für das Viertelfinale bereits gelöst. Dabei mussten die Pikes und auch die Escher richtig zittern.
Clancy Rugg (11) und die Escher hatten das glücklichere Ende.