Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Basketball: Esch steht im Halbfinale
Sport 11.04.2015

Basketball: Esch steht im Halbfinale

Joé Biever und Basket Esch können sich über den Halbfinaleinzug freuen.

Basketball: Esch steht im Halbfinale

Joé Biever und Basket Esch können sich über den Halbfinaleinzug freuen.
Foto: Ben Majerus
Sport 11.04.2015

Basketball: Esch steht im Halbfinale

Basket Esch hat es geschafft: Vor einigen Wochen fast schon abgeschrieben, hat das Team von Nationaltrainer Franck Mériguet den Einzug ins Halbfinale geschafft. Bei Zolver überwiegt die Enttäuschung.

(KT) - Amicale-Basket Esch und T71-Etzella heißen die Halbfinalpaarungen in der Basketball-Meisterschaft. Am Samstagabend sicherte sich Aufsteiger Esch den letzten freien Platz im Halbfinale, während Amicale im Spitzenspiel gegen T71 die Oberhand behielt.

Zolver kam in Stadtbredimus von Anfang an unter die Räder. Der Gastgeber traf - wohl auch, weil er frei aufspielen konnte - aus allen Lagen und lag zur Pause mit 17 Punkten in Führung. Weil Gulley und Co. auch nach dem Seitenwechsel weiter trafen, konnten die Gäste das Spiel nicht mehr drehen. Zolver verlor mit 72:99 und musste somit auf einen Sieg der Etzella in Esch hoffen.

Dramatische Szenen spielten sich nach Ende der Partie in der Sporthalle in Stadtbredimus ab, als alle Spieler und Fans den "Live-Ticker" des Spiels in Esch verfolgten. Dort setzte sich der Gastgeber in einer spannenden Partie mit 98:85 gegen Etzella durch und sicherte somit den letzten Platz im Halbfinale!

Amicale sichert sich Heimvorteil

Beim Topspiel in Steinsel sahen die Zuschauer eine ausgeglichene erste Hälfte: Der Gastgeber führte knapp mit 30:28 zur Pause. Auch nach dem Seitenwechsel sollten nur wenige Körbe fallen: Schlussendlich siegte der Gastgeber mit 61:53. Damit hat sich der Pokalsieger den Heimvorteil in einer möglichen Finalserie gesichert.

In der Auf- und Abstiegsgruppe sieht es für Arantia jetzt ganz düster aus. Die Felser unterlagen Racing mit 85:86 und Contern setzte sich gleichzeitig mit 94:84 gegen Résidence durch. Damit liegt Contern drei Spieltage vor Schluss drei Zähler vor Arantia. Racing hat den Rückstand im Kampf um den letzten Aufstiegsplatz auf Heffingen auf einen halben Zähler verkürzen können.

Heffingen verlor seinerseits mit 86:104 in Bartringen. Bereits am Freitagabend setzte sich Bascharage mit 83:81 gegen Black Star durch. Bei den Frauen stehen die Halbfinalpaarungen ebenfalls fest. Spitzenreiter Etzella empfängt im Halbfinale Contern, während Landesmeister Musel Pikes Heimvorteil gegen Amicale haben wird.

Am Samstagabend setzte sich Amicale mit 70:64 gegen T71 durch und sicherte sich somit im Fernduell mit Contern den dritten Platz. Der knappe 69:66-Erfolg von Contern in Stadtbredimus bleibt somit unbelohnt. Pokalsieger Etzella setzte sich mit 78:68 gegen Basket Esch durch.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Basketball-Meisterschaft: Düdelingen stolpert in Ettelbrück
Am vierten Spieltag der Titel- sowie der Auf- und Abstiegsgruppe gelang Etzella ein Achtungserfolg gegen Düdelingen, während Amicale gegen die Musel Pikes ein Offensivspektakel bot. Derweil musste Basket Esch einen Dämpfer im Kampf um die Halbfinalplätze einstecken.
Billy McNutt schoss Ettelbrück zum Sieg.
Basketball - Total League: "Big points" für die Musel Pikes
Am Sonntagabend haben die Musel Pikes einen wichtigen Erfolg gegen Sparta feiern können und liegen damit weiterhin auf Play-off-Kurs. Derweil hat sich Etzella vorzeitig für die Top Sechs qualifiziert, dies mit einem knappen Erfolg gegen Arantia.
Jairo (l.) und Nelson Delgado konnten sich mit Etzella für die Titelgruppe qualifizieren.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.