Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Basket Esch beendet Walferdinger Siegesserie
Sport 14.04.2021

Basket Esch beendet Walferdinger Siegesserie

Malcolm Kreps und die Walferdinger haben zuletzt zehn Spiele in Folge gewonnen.

Basket Esch beendet Walferdinger Siegesserie

Malcolm Kreps und die Walferdinger haben zuletzt zehn Spiele in Folge gewonnen.
Foto: Yann Hellers / LW-Archiv
Sport 14.04.2021

Basket Esch beendet Walferdinger Siegesserie

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Am 15. Spieltag der Total League hat Walferdingen die erste Niederlage seit langer Zeit kassiert - und direkt eine heftige.

Während Topteams wie T71 Düdelingen und Etzella Ettelbrück phasenweise schwächelten, zeigte Aufsteiger Résidence eine überraschende Konstanz: Zehn Spiele in Folge haben die Walferdinger gewonnen, dabei eben jene beiden Favoriten geschlagen und die Tabellenspitze der Total League erobert.

Doch die Siegesserie ist nun vorbei - und ausgerechnet gegen das Team, das Résidence die bis dahin letzte Niederlage zugefügt hatte. Basket Esch setzte sich am Mittwochabend im Rahmen des 15. Spieltags mit 101:63 durch. Wieder einmal war dabei Profispieler Jackson-Cartwright mit 29 Punkten und einer erneut starken Trefferquote der entscheidende Faktor.

Racing hätte fast die Überraschung gegen Düdelingen geschafft - doch dann kam Mullers großer Moment. Beim Stand von 77:77 setzte sich der aktuell wohl beste luxemburgische Total-League-Spieler im Rebound gegen gleich drei Gegner durch und versenkte den Ball mit der Schlusssirene zum 79:77-Erfolg für T71. Muller kam auf insgesamt 13 Punkte, sein Teamkollege Schumacher erzielte deren 18.

Denell Stephens, hier gegen Arantias Tyrell Sturdivant (15), erzielt im Derby den entscheidenden Heffinger Punkt.
Denell Stephens, hier gegen Arantias Tyrell Sturdivant (15), erzielt im Derby den entscheidenden Heffinger Punkt.
Foto: Christian Kemp

Heffingen gewinnt spannendes Derby

Ein weiteres Spiel stand besonders im Fokus: Das Derby zwischen Arantia und Heffingen. Die Hausherren führten fast während der gesamten Partie, Heffingen hatte nur zu Beginn einen Ein-Punkt-Vorsprung. Doch mit einem solchen setzten sie sich am Ende trotzdem durch. Wenige Sekunden vor Schluss verwandelte US-Profi Stephens einen Korbleger mit Foul. Den anschließenden Freiwurf traf er ebenfalls zum 71:70-Erfolg. Mit 22 Punkten war Stephens Heffingens bester Scorer, aber auch Schomer (15) konnte überzeugen.

Contern hat einen erwarteten Sieg gegen Sparta geholt. Die Heimmannschaft setzte sich mit 105:79 durch. Im Kellerduell hat Amicale gegen Telstar gewonnen (91:71). Neben Profi Tunstall (31 Punkte, 15 Rebounds) trug vor allem Medeot (18 Punkte) zum Erfolg bei. Auf der Gegenseite waren die 30 persönlichen Zähler von Kerschen nicht genug.

Am Donnerstag empfängt Etzella um 19.30 Uhr die Musel Pikes zum Abschluss des Spieltags.


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema