Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Barreiros Trainer in Mainz entlassen
Sport 10.11.2019

Barreiros Trainer in Mainz entlassen

Sandro Schwarz stand seit 2017 bei den Mainzer Bundesligaprofis an der Seitenlinie.

Barreiros Trainer in Mainz entlassen

Sandro Schwarz stand seit 2017 bei den Mainzer Bundesligaprofis an der Seitenlinie.
Foto: dpa
Sport 10.11.2019

Barreiros Trainer in Mainz entlassen

Fußball-Bundesligist Mainz 05 trennt sich nach der achten Saisonniederlage von Trainer Sandro Schwarz. Auch ein Luxemburger ist betroffen.

(dpa) - Einen Tag nach dem 2:3 gegen Union Berlin haben Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 und Trainer Sandro Schwarz ihre Zusammenarbeit beendet. „Das ist das Ergebnis von intensiven Gesprächen am Samstagabend und Sonntagmorgen“, teilte der abstiegsbedrohte Club am Sonntag via Twitter mit. Der Vertrag des 41-Jährigen lief ursprünglich bis zum 30. Juni 2022, er war seit Mai 2017 im Amt.

Nach dem 0:8 bei RB Leipzig hatten die Rheinhessen am Samstag beim 2:3 gegen Aufsteiger Union Berlin die nächste Lehrstunde erlebt. Beim Liga-Konkurrenten 1. FC Köln hatte am Samstag Chefcoach Achim Beierlorzer gehen müssen. Zuvor hatte sich der FC Bayern München und Niko Kovac getrennt.

Der Luxemburger Leandro Barreiro kommt in dieser Saison nur auf eine Spielminute in der Bundesliga.
Der Luxemburger Leandro Barreiro kommt in dieser Saison nur auf eine Spielminute in der Bundesliga.
Foto: Getty Images

An Schwarz-Vorgänger Martin Schmidt hatte Sportvorstand Schröder entgegen aller Mechanismen des Geschäfts in der Rückrunde 2016/2017 trotz tiefer Krise festgehalten - und damit Erfolg gehabt. Mainz stieg nicht ab.


Aus Erpeldingen in die Bundesliga
Zu Besuch bei Fußball-Nationalspieler Leandro Barreiro in Mainz. Der 19-Jährige träumt von einer großen Karriere, und hat gute Karten.

Nach der Niederlage gegen Union hatte Schröder noch so gewirkt, als halte er an Schwarz fest und hatte gesagt: „Ich möchte nicht jede Woche ein Plädoyer halten. Sandro Schwarz ist unser Trainer und wir werden uns gemeinsam mit ihm kritisch hinterfragen.“

Nach elf Spieltagen stehen die Mainzer mit nur neun Punkten und einem miserablen Torverhältnis von 12:30 auf dem Relegationsplatz. Acht Niederlagen hatte Mainz zu diesem Zeitpunkt noch nie kassiert. Luxemburgs Nationalspieler Leandro Barreiro steht im Mainzer Profikader, kam aber in dieser Saison bislang nur in der Nachspielzeit in Paderborn (2:1) zum Einsatz.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mainzer Trainer Schwarz: "Leandro ist ein Vorbild"
Am vergangenen Freitag hat der Luxemburger Fußballer Leandro Barreiro sein Bundesligadebüt gefeiert. Doch warum erst in der zweiten Saisonhälfte? Mit dieser Frage hat sich das Sportmagazin "kicker" beschäftigt.
Leandro Barreiro FSV Mainz 05 / Foto: René Vigneron rscp
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.