Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"An diesem Tag waren wir noch nicht bereit"
Sport 13.10.2021
Nationaltrainer Luc Holtz

"An diesem Tag waren wir noch nicht bereit"

Gerson Rodrigues hat gegen den routinierten Innenverteidiger Pepe (r.) einen schweren Stand.
Nationaltrainer Luc Holtz

"An diesem Tag waren wir noch nicht bereit"

Gerson Rodrigues hat gegen den routinierten Innenverteidiger Pepe (r.) einen schweren Stand.
Foto: Gerry Schmit / sportspress.lu
Sport 13.10.2021
Nationaltrainer Luc Holtz

"An diesem Tag waren wir noch nicht bereit"

Jan MORAWSKI
Jan MORAWSKI
Nach der deutlichen Niederlage in Portugal bemängelt FLF-Trainer Luc Holtz nicht nur die Leistung seiner Mannschaft.

Für Fußball-Nationaltrainer Luc Holtz war die 0:5-Niederlage in der WM-Qualifikation gegen Portugal gleichzeitig Rückschlag und Lehrstunde. „Portugal hat gezeigt, dass es ein Spitzenteam ist“, sagte der Coach nach dem Spiel. „Wir können viel aus dieser Partie lernen. Zum Beispiel, dass wir in einem Prozess stecken und an diesem Tag noch nicht bereit für solch ein Team waren.“

Vor allem der fünfmalige Weltfußballer Cristiano Ronaldo machte der FLF-Auswahl das Leben schwer. Der 36-Jährige traf am Dienstagabend erst per Foulelfmeter-Doppelpack und schließlich kurz vor dem Schlusspfiff zum Endstand. „Wir sind enttäuscht“, erklärte Holtz. „Insbesondere der schnelle Rückstand hat uns das Leben sehr schwer gemacht. Wir haben hin und her, aber nicht in die Tiefe gespielt.“

Cristiano Ronaldo trifft gegen Luxemburg dreifach.
Cristiano Ronaldo trifft gegen Luxemburg dreifach.
Foto: Gerry Schmit / sportspress.lu

Mit dem ersten Strafstoß, als Sébastien Thill seinen Gegenspieler Bernardo Silva an der Strafraumgrenze – oder davor – zu Fall brachte, war Holtz nicht einverstanden: „Ich frage mich, warum er den Elfmeter pfeift, denn das Foul war außerhalb des Strafraums. Ich weiß nicht, wozu der Videoschiedsrichter da ist.“ Bereits am Samstag beim 0:1 gegen Serbien hatte sich Holtz über den VAR aufgeregt.


Bitterer Abend für Luxemburgs Fußballer
Luxemburgs Fußball-Nationalmannschaft ist chancenlos gegen Portugal und verliert mit 0:5.

Dass seine Mannschaft vor allem in der ersten Halbzeit kaum Gegenwehr leistete, machte Holtz ebenfalls am Serbien-Spiel fest: „Den Spielern hat es offensichtlich an Frische gefehlt. Wir hatten nicht die gleiche Energie wie am Samstag.“

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Neunter Spieltag in der BGL Ligue
Ein Dreierpack von Turpel untermauert Düdelingens Anspruch auf die Tabellenführung mit einem 4:1 gegen RFCUL. Rosport verliert in Strassen in der Nachspielzeit. Bemerkenswert an diesem Spieltag: zwei parierte Elfmeter und ein lupenreiner Hattrick.
Dave Turpel (r.) im Duell mit Kamel Lahoussine.