Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Am Freitag in Wimbledon: Muller hat eine Premiere im Visier
Sport 07.07.2017 Aus unserem online-Archiv

Am Freitag in Wimbledon: Muller hat eine Premiere im Visier

Gilles Muller spielt erstmals in Wimbledon gegen einen Briten.

Am Freitag in Wimbledon: Muller hat eine Premiere im Visier

Gilles Muller spielt erstmals in Wimbledon gegen einen Briten.
Foto: AFP
Sport 07.07.2017 Aus unserem online-Archiv

Am Freitag in Wimbledon: Muller hat eine Premiere im Visier

Kevin ZENDER
Kevin ZENDER
Am Freitag kämpft Gilles Muller in Wimbledon um den Einzug ins Achtelfinale. Vor seinem Gegner hat der Tennisprofi eine Menge Respekt.

(kev) - Am Freitag ab 12.30 Uhr Luxemburger Zeit bestreitet Gilles Muller (Weltranglistenposition: 26) sein Drittrundenmatch gegen den Briten Aljaz Bedene (58). Die Partie wird auf Court 2 (Fassungsvermögen: 4 063 Plätze) ausgetragen.

Bisher standen sich beide Akteure zwei Mal gegenüber. Sowohl 2015 in Metz als auch vor rund drei Wochen in 's-Hertogenbosch ging Muller als Sieger vom Platz. "Er hat keine außergewöhnliche Waffe, sondern ist ein sehr kompletter Spieler. Bedene bewegt sich sehr gut und sehr schnell. Ans Netz rückt er nicht so gerne. Ich würde sein Spiel mit dem des Italieners Andreas Seppi vergleichen. Ich habe zwei Mal gegen Bedene gespielt und zwei Mal gewonnen. In 's-Hertogenbosch konnte er zuletzt einen Satz gegen mich gewinnen. Er spielt eine hervorragende Saison", meinte der an Nummer 16 gesetzte Muller.

Es ist das erste Mal, dass der Luxemburger in Wimbledon auf einen Lokalmatadoren trifft. „Die Briten sind faire Zuschauer. Logischerweise feuern sie ihre Landsleute an, doch sie haben auch eine Menge Respekt für den Gegner“, so der 34-Jährige.

Für beide Spieler würde der Einzug ins Achtelfinale eine Premiere darstellen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Tennisturnier in Wimbledon: Muller holt zum nächsten Coup aus
Nachdem am Montag die ersten Spiele bei den diesjährigen „All England Championships“ in Wimbledon über die Bühne gingen, bestreitet Gilles Muller (ATP 44) am Dienstag ab 12.30 Uhr Luxemburger Zeit sein Erstrundenmatch gegen den Weltranglistenzwölften und an Nummer 13 gesetzten Jo-Wilfried Tsonga.
Gilles Muller will erneut für Furore sorgen.