Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Als die Schumacher-Brüder crashten
Sport 9 1 3 Min. 27.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Grand Prix von Luxemburg 1997

Als die Schumacher-Brüder crashten

Mika Häkkinen startete 1997 von der Pole-Position.
Grand Prix von Luxemburg 1997

Als die Schumacher-Brüder crashten

Mika Häkkinen startete 1997 von der Pole-Position.
Foto: Getty Images
Sport 9 1 3 Min. 27.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Grand Prix von Luxemburg 1997

Als die Schumacher-Brüder crashten

Jean-Marie RESCH
Jean-Marie RESCH
Am 28. September 1997 wurde in der Formel 1 der erste GP von Luxemburg ausgetragen. Mit Michael Schumacher schied der größte Star früh aus: Er wurde von seinem Bruder Ralf von der Strecke geschoben.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Als die Schumacher-Brüder crashten“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zwischen Findel und Neudorf wurde am Sonntag an die ehemaligen Grand-Prix de Luxembourg erinnert. Die Oldtimer mussten aber nicht möglichst schnell, sondern möglichst präzise fahren.
Souvenir Grand-Prix de Luxembourg für Oldtimer-Wagen (Foto: Alain Piron)
Premiere zwischen Schwebsingen und Remich
Es war die erste internationale Ruderregatta ihrer Art auf der Mosel. Dafür wurde die Schifffahrt sogar unterbrochen. Das etwas andere Bootsrennen "Wäistroos" wurde auf dem Moselteilstück zwischen Remich und dem Schwebsinger Hafen organisiert.
Auf dem Moselteilstück zwischen Remich und Schwebsingen fand das Ruderevent statt.