Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Alles-oder-Nichts-Spiel für Wiltz: "Wir müssen gegen Etzella gewinnen."
Sport 5 Min. 12.05.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Alles-oder-Nichts-Spiel für Wiltz: "Wir müssen gegen Etzella gewinnen."

Michael Schenk glaubt daran, dass Wiltz die Klasse halten wird.

Alles-oder-Nichts-Spiel für Wiltz: "Wir müssen gegen Etzella gewinnen."

Michael Schenk glaubt daran, dass Wiltz die Klasse halten wird.
Foto: Fernand Konnen
Sport 5 Min. 12.05.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Alles-oder-Nichts-Spiel für Wiltz: "Wir müssen gegen Etzella gewinnen."

In der Schlussphase der Spielzeit ist für Wiltz Rettung in Sicht. Präsident Michael Schenk erklärt im Interview, weshalb er an den Klassenverbleib glaubt und warum ein Abstieg nicht das Ende bedeuten würde.

Interview: Andrea Wimmer

Michael Schenk ist der jüngste Vereinspräsident in der BGL Ligue. Bereits in der ersten Saison als Clubchef des FC Wiltz 71 stand der 30-Jährige vor großen Herausforderungen. Die Mannschaft aus dem Norden kämpfte erneut von Anfang an gegen den Abstieg. Ende März trat Trainer Henri Bossi zurück, Pascal Lebrun übernahm bis Saisonende.

Wiltz hat das Kellerduell gegen Grevenmacher gewonnen und steht mit der Partie gegen Etzella schon vor dem nächsten Schritt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Eine Profiliga passt nicht zur Realität"
FLF-Präsident Paul Philipp spricht sich vor dem Saisonauftakt in der BGL Ligue klar gegen eine Profiliga in Luxemburg aus. "Man kann nicht Vereine zwingen, einen Profiverein aufzubauen."
Paul Philipp: "Wir sitzen alle in einem Boot."