Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Alle Augen auf die Europa-League-Qualifikation
Sport 26.07.2018

Alle Augen auf die Europa-League-Qualifikation

Clément Couturier will mit Düdelingen überzeugen.

Alle Augen auf die Europa-League-Qualifikation

Clément Couturier will mit Düdelingen überzeugen.
Foto: Ben Majerus
Sport 26.07.2018

Alle Augen auf die Europa-League-Qualifikation

Gleich drei Luxemburger Fußballteams werden am Donnerstagabend auf der europäischen Bühne antreten. Düdelingen spielt zu Hause, während Fola und Niederkorn zunächst auswärts gefordert werden.

(LW) - Am Donnerstag werden die Luxemburger Fußballanhänger das Geschehen in der zweiten Runde der Europa-League-Qualifikation ganz genau verfolgen, denn nicht weniger als drei Luxemburger Clubs bestreiten ihr jeweiliges Hinspiel.

Nach dem Aus in der Champions-League-Qualifikation gegen MOL Vidi FC darf F91 Düdelingen nun in der Europa-League-Qualifikation antreten. Um 18.30 Uhr trifft das Team von Trainer Dino Toppmöller im Stade Jos Nosbaum auf KF Drita, den Meister aus Kosovo. 

„Es stand nicht viel Videomaterial zur Verfügung, aber ich habe die vergangenen beiden Spiele gegen Malmö gesehen. Drita ist ein komplett anderer Gegner als MOL Vidi und hat eine ganz andere Mentalität. Auch der Nationalstolz könnte eine Rolle spielen“, erklärt der Trainer, der die Marschroute vorgibt: "Wir haben den Anspruch an uns selbst, Drita zu schlagen."

Klare Außenseiter

Die Escher Fola und Niederkorn treten zunächst auswärts an. Fola bekommt es von 20 Uhr an mit dem belgischen Spitzenteam KRC Genk zu tun.

„Durch den Erfolg über Pristina in der ersten Runde beschenkte sich meine Mannschaft mit zwei Bonusspielen gegen eine europäische Topmannschaft. Die Spiele gegen Genk sind für meine Spieler emotional ein echtes Karrierehighlight. Wer weiß, wann und ob wir wieder Vergleichbares erleben werden. Letztlich sind es solche Spiele, weshalb wir irgendwann einmal angefangen haben, Fußball zu spielen“, bringt es Coach Thomas Klasen auf den Punkt.

Niederkorn wird bereits eine Stunde vorher gefordert sein. Bei Honved Budapest ist der FC Progrès ebenfalls der klare Außenseiter.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Philipps: "Ich werde über F91 ausgefragt"
Auf Chris Philipps wartet am Donnerstag ein besonderes Spiel. Vor dem Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde der Europa League zwischen Legia und F91 spricht er im Interview über das Duell.
Chris Philipps, Portrait
/ Fussball, Polen, Pucharu Polski, Pokal, Polnischer Pokal, Saison 2017-2018 / 
03.05.2018 /
Chris Philipps / 
Wojska Polskiego Stadion, Warschau /
Foto: Ben Majerus
Kampf ums Weiterkommen
Am Donnerstagabend wollen drei Luxemburger Fußballclubs Erfolge in der Qualifikation der Europa League feiern. Die möglichen Gegner in der nächste Runde stehen bereits fest.
Paolo Amodio (FC Progrès Niederkorn - Trainer) jubelt nach Sieg / Fussball Coupe de Luxemburg, 3. Runde Pokal 2017-2018 / 29.10.2017 / F91 Dudelange - FC Progrès Niederkorn / Stade Jos Nosbaum / Foto: Yann Hellers
Niederkorn schockt Gabala
Niederkorn hat gute Chancen in die zweite Qualifikationsrunde der Europa League einzuziehen. Nach einer überzeugenden Leistung siegte der FC Progrès mit 2:0 bei Gabala aus Aserbaidschan.
Paolo Amodio hatte allen Grund zur Freude.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.