Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Alex Kirsch: „Ich will zur Tour de France“
Sport 5 Min. 13.01.2021
Exklusiv für Abonnenten

Alex Kirsch: „Ich will zur Tour de France“

Alex Kirsch ist zufrieden mit seinen Leistungen im Jahr 2020.

Alex Kirsch: „Ich will zur Tour de France“

Alex Kirsch ist zufrieden mit seinen Leistungen im Jahr 2020.
Foto: Serge Waldbillig
Sport 5 Min. 13.01.2021
Exklusiv für Abonnenten

Alex Kirsch: „Ich will zur Tour de France“

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Alex Kirsch wird es nicht langweilig. Im Oktober kam sein erster Sohn Nicolas zur Welt. Beinahe nebenbei ist er noch Radprofi. Aktuell ackert er im Trainingslager.

Alex Kirsch, wie fühlen Sie sich als Vater eines drei Monate alten Sohnes?

Sehr, sehr gut. Ich hatte das Glück und die Chance, dass ich die ersten zweieinhalb Monate jeden Tag zu Hause war, weil er zur Welt kam, als meine Saison endete. Das war schön. Nicht jeder kann die ersten Wochen im Leben des Neugeborenen so intensiv miterleben.

Fällt es einem da nicht schwer, die Familie zu verlassen und sich zwei Wochen im Trainingslager zu quälen?

Doch, das war schwerer als ich es mir vorgestellt hatte ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Luxemburgs Radprofis geben Gas
In exakt einem Monat soll das erste WorldTour-Rennen der Post-Lockdown-Ära anstehen. Luxemburgs Radprofis bereiten sich intensiv auf die Fortsetzung der Saison vor.
Bob Jungels und seine Teamkollegen besichtigten die Streckenführung einiger Flandernklassiker.