Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Alaphilippe gewinnt die Flèche Wallonne
Sport 21.04.2021

Alaphilippe gewinnt die Flèche Wallonne

Julian Alaphilippe (r.) überholt Primoz Roglic auf den letzten Metern.

Alaphilippe gewinnt die Flèche Wallonne

Julian Alaphilippe (r.) überholt Primoz Roglic auf den letzten Metern.
Foto: Serge Waldbillig
Sport 21.04.2021

Alaphilippe gewinnt die Flèche Wallonne

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Radprofi Julian Alaphilippe hat sich zum dritten Mal bei der Flèche Wallonne durchgesetzt. Zweiter wurde Primoz Roglic.

Der Weltmeister macht's: Julian Alaphilippe hat die Flèche Wallonne gewonnen. An der berüchtigten und steilen Mur de Huy setzte sich der französische Deceuninck-Profi vor dem Slowenen Primoz Roglic (Jumbo) durch. Der Spanier Alejandro Valverde (Movistar) komplettiert das Podium des Ardennenklassikers nach 194 km.

Acht Fahrer hatten sich zu Beginn des Rennens abgesetzt, sie sollten am Ende aber wie erwartet keine Chance haben gegen das heranrollende Peloton. Als letzter Ausreißer wurde Maurits Lammertink (NL/Wanty), Sieger der Luxemburg-Rundfahrt 2016, am Fuße des letzten Anstiegs gestellt.

Roglic lancierte den Schlussspurt ungewöhnlich früh. 300 m vor dem Ziel fuhr er sich einen Vorsprung von ein paar Metern heraus, den nur noch Alaphilippe schließen konnte, um an Roglic vorbei zum Sieg zu sprinten.

Als einziger Luxemburger war Luc Wirtgen (Bingoal) am Start. Er wurde 119., mit einem Rückstand von 12'16'' auf Alaphilippe. Bob Jungels (Ag2r) musste nach einem Sturz beim Amstel Gold Race am vergangenen Sonntag für die Flèche Wallonne und Liège-Bastogne-Liège am Wochenende passen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das Amstel Gold Race leitet die Woche der Ardennenklassiker im Radsport ein. Diese drei Rennen hat Bob Jungels besonders anvisiert.
Bob Jungels (Quick-Step) mit einigen Teamkollegen beim Training im Cauberg- Foto: cyclingpix.lu