Wählen Sie Ihre Nachrichten​

9. Etappe der Tour de France: BMC und Sky liefern sich harten Kampf
Sport 28 1 12.07.2015

9. Etappe der Tour de France: BMC und Sky liefern sich harten Kampf

Sport 28 1 12.07.2015

9. Etappe der Tour de France: BMC und Sky liefern sich harten Kampf

Das Mannschaftszeitfahren am neunten Tag der Tour de France blieb spannend bis zum Schluss. Beim BMC-Sieg erreichten die Topfavoriten auf den Gesamtsieg mit ihren Teams allesamt die Top fünf. Die Mannschaften der Luxemburger lieferten eine ordentliche Leistung ab.

(DW) - Am neunten Tag der Tour de France stand am Sonntag das anspruchsvolle Teamzeitfahren auf dem Programm. Auf den 28 km zwischen Vannes und Plumelec blieb es spannend bis zum Schluss - am Ende setzte sich das Weltmeisterteam in dieser Disziplin, BMC mit Tejay van Garderen (USA), nur knapp mit 1'' Vorsprung auf Sky durch. Auf den letzten 2 km musste noch eine Steigung von 6,2 Prozent bewältigt werden.

Movistar mit Nairo Quintana (COL) belegte Rang drei auf 4'', Tinkoff-Saxo mit Alberto Contador (E) erreichte Platz vier mit 28'' Rückstand auf BMC. Astana mit Vincenzo Nibali (I) wurde fünftbestes Team auf 35''. Demnach ist Nibali von den großen Favoriten auf den Gesamtsieg der Verlierer des Tages.

Trek Factory Racing, das von Bob Jungels nach dem Start sowie bei der Zielankunft angeführt wurde, belegte am Ende Rang elf mit einem Rückstand von 1'25''. Laurent Didier schaffte es nicht, mit den ersten fünf Fahrern seines Teams das Ziel zu erreichen, verlor also noch mehr Zeit.

Ag2r-La Mondiale erreicht Top Ten

Nur knapp vor Trek Factory Racing figuriert Ag2r-La Mondiale, das Team um Ben Gastauer. Die französische Mannschaft passierte die erste Zwischenzeit als Vorletzte, rollte das Feld dann allerdings von hinten auf und fuhr schlussendlich auf Rang zehn auf 1'24''.

Froome bleibt damit Gesamtführender vor van Garderen (auf 12'') und Greg van Avermaet (27''). Gastauer belegt hier Rang 105 (32'09''), Jungels ist 137. (41'56'') und Didier 166. (52'37'').



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Jungels bringt sich in Lauerstellung
Ordentlicher Auftakt für Bob Jungels und seine Teamkollegen bei Tirreno-Adriatico. Beim Mannschaftszeitfahren reichte es zu Rang vier. BMC wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Bei Paris-Nice war Wout Poels im Einzelzeitfahren der Schnellste.
Tour de France mit drei Luxemburgern : Jungels feiert Premiere
Genau wie auch bereits im vergangenen Jahr, werden auch bei der diesjährigen Ausgabe der Tour de France drei Luxemburger am Start sein: Bob Jungels, Laurent Didier (beide Trek Factory Racing) und Ben Gastauer (Ag2r-La Mondiale) werden im Juli versuchen, für Verzückung bei den Luxemburger Fans sorgen.
Bob Jungels kann sich auf die Tour de France freuen.
Radsport: Trek Factory Racing stellt das Team vor
Am Freitagabend hat das Team Trek Factory Racing auf der Balearen-Insel Mallorca die Mannschaft für das Jahr 2015 vorgestellt. Mit dabei sind drei Luxemburger: Fränk Schleck, Laurent Didier und Bob Jungels.
Dieses Bild der Mannschaft stammt aus dem Trainingslager in Spanien Mitte Dezember. Darauf zu sehen: Fränk Schleck (1. Reihe, 2. v. l.), Laurent Didier (2. Reihe, l.) und Bob Jungels (letzte Reihe, m.)
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.