Wählen Sie Ihre Nachrichten​

14 Jahre nach dem Debüt in Luxemburg sagt Hazard "Au revoir"
Sport 07.12.2022
Fußball-WM

14 Jahre nach dem Debüt in Luxemburg sagt Hazard "Au revoir"

Eden Hazard und seine Belgier scheiden bei der EM in der Vorrunde aus.
Fußball-WM

14 Jahre nach dem Debüt in Luxemburg sagt Hazard "Au revoir"

Eden Hazard und seine Belgier scheiden bei der EM in der Vorrunde aus.
Foto: dpa
Sport 07.12.2022
Fußball-WM

14 Jahre nach dem Debüt in Luxemburg sagt Hazard "Au revoir"

Jan MORAWSKI
Jan MORAWSKI
Der belgische Fußballstar von Real Madrid beendet seine Karriere in der Nationalmannschaft, die 2008 im Stade Josy Barthel begann.

(jan/dpa) – Belgiens Kapitän Eden Hazard hat seine Nationalmannschaftskarriere nach dem WM-Vorrundenaus in Katar beendet. Der Mittelfeldspieler von Real Madrid verkündete den zuvor bereits erwarteten Rücktritt am Mittwoch via Instagram. „Danke für das ganze Glück seit 2008. Ich habe mich entschieden, meine internationale Karriere zu beenden. Die Nachfolger stehen bereit. Ich werde euch vermissen“, schrieb der 31-Jährige.

Im Stade Josy Barthel wurde Eden Hazard erstmals eingewechselt.
Im Stade Josy Barthel wurde Eden Hazard erstmals eingewechselt.
Foto: belga/LW-Archiv

Hazard wurde in Lille ausgebildet und hatte vor dem Engagement bei Real seine beste Zeit beim FC Chelsea (2012 bis 2019). Sein Debüt für die Nationalmannschaft gab der Offensivspieler im November 2008 in Luxemburg. Der damals 17-Jährige wurde in der 69.' eingewechselt. Die Partie im Stade Josy Barthel endete 1:1.

Dem belgischen Team, das 2018 in Russland noch WM-Dritter geworden war, steht ein großer Umbruch bevor. Trainer Roberto Martinez hatte bereits unmittelbar nach dem letzten Gruppenspiel gegen Kroatien (0:0) sein Ende als Coach der Rode Duivels verkündet. Zudem war das Team in Katar überaltert und zerstritten. Es werden weitere Rücktritte erwartet.


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Julen Lopetegui hat turbulente Zeiten hinter sich. Der Fußballtrainer des FC Sevilla, Düdelingens Europa-League-Gegner, erlangte seinen Bekanntheitsgrad vor allem wegen zwei Entlassungen.
Sevilla's Spanish coach Julen Lopetegui looks on before the Spanish league football match between Sevilla FC and Getafe CF at the Ramon Sanchez Pizjuan stadium in Seville on October 27, 2019. (Photo by CRISTINA QUICLER / AFP)