Wählen Sie Ihre Nachrichten​

1. FC Kaiserslautern baut weiter auf Becca
Sport 16.04.2019

1. FC Kaiserslautern baut weiter auf Becca

Der 1. FC Kaiserslautern hat die Drittligalizenz unter Auflagen und Bedingungen erhalten.

1. FC Kaiserslautern baut weiter auf Becca

Der 1. FC Kaiserslautern hat die Drittligalizenz unter Auflagen und Bedingungen erhalten.
Foto: Ben Majerus
Sport 16.04.2019

1. FC Kaiserslautern baut weiter auf Becca

Der Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern hat die Lizenz erhalten und baut weiterhin auf die Unterstützung von Flavio Becca.

(sid/dat) - Der finanziell angeschlagene Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern hat die Lizenz für die kommende Spielzeit nur unter Auflagen und Bedingungen erhalten. Nur wenn letztere bis Ende Mai erfüllt werden, darf der Traditionsklub, der derzeit den achten Tabellenplatz belegt, in der Saison 2019/20 am Spielbetrieb teilnehmen.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) "ist unseren Planansätzen in wesentlichen Aspekten gefolgt", sagte Kaiserslauterns kaufmännischer Geschäftsführer Michael Klatt: "Der Umfang der Bedingungen trifft daher die Erwartungshaltung der Geschäftsführung. Auf die Umsetzung der Bedingungserfüllung sind wir gut vorbereitet, auch wenn dies ambitioniert ist. Wir haben einen klaren Plan, wie diese Umsetzung gelingt."

Langfristige Partnerschaft

Dafür benötige der FCK, der Ende März eine zweite Fan-Anleihe herausgegeben hatte, "weiterhin die Unterstützung von Mitgliedern, Fans, Sponsoren und Investoren", sagte Klatt: "Der besondere Zusammenhalt und das Engagement unsere Mitglieder und Fans hat unseren Verein schon immer ausgezeichnet, gerade in anspruchsvollen Zeiten. Deswegen sind wir optimistisch, dass der FCK die Herausforderung meistert."


Straussfeier Einkaufszentrum Cloche d’or (Cérémonie du Bouquet de Cloche d’Or), Foto Lex Kleren
Becca soll Kaiserslautern retten
Um die Insolvenz zu vermeiden, setzt der deutsche Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern wohl endgültig auf den Luxemburger Unternehmer Flavio Becca. Die Gespräche laufen bereits.

Patrick Banf, der Aufsichtsratsvorsitzende verrät in der "Rheinpfalz", dass der Verein weiterhin auf die Unterstützung von Flavio Becca setzt: "Wir sind in guten Gesprächen mit Flavio Becca. Uns ist es wichtig, eine nachhaltige, strategische Partnerschaft aufzubauen, in der auch ein Investor sein Know-how mit einbringen kann. Diese Partnerschaft soll dem FCK langfristig helfen, finanziell auf gesunden Beinen zu stehen und sportlich zurück in die Erfolgsspur zu finden. Wir wollen einen Weg finden, bei dem auch die Fans mitgenommen werden“.

Becca selbst hatte bereits im November im Interview mit dem „Luxemburger Wort“ erklärt, dass Kaiserslautern gerne mit ihm zusammenarbeiten wolle. Der 56-Jährige fungiert unter anderem als Geldgeber für die Fußballclubs in Düdelingen und Virton (B), das Motorsportteam Leopard sowie die gleichnamige Radsportmannschaft.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Becca: „Zurück in die Bundesliga“
Flavio Becca hat sich erstmals zu seinem Einstieg beim deutschen Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern geäußert. Der Luxemburger Investor hat große Ziele mit dem Traditionsclub.
Flavio Becca / Fussball BGL Ligue Luxemburg, 2. Spieltag Saison 2018-2019 / 13.08.2018 / F91 Düdelingen - FC Differdingen 03 / Stade Jos Nosbaum / Foto: Yann Hellers
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.