Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fit 4 Sustainability: Nachhaltigkeit wird großgeschrieben für Unternehmen

Fit 4 Sustainability: Nachhaltigkeit wird großgeschrieben für Unternehmen

Fit 4 Sustainability: Nachhaltigkeit wird großgeschrieben für Unternehmen

Sponsored Content

Fit 4 Sustainability: Nachhaltigkeit wird großgeschrieben für Unternehmen

Wirtschaftsminister Franz Fayot hat vor kurzem ein neues Förderprogramm vorgestellt. Ausführliche Erläuterungen hierzu von Emmanuelle Kipper, Senior Advisor – SME Performance bei Luxinnovation.

Frau Kipper, können Sie uns mehr zum neuen Nachhaltigkeitsprogramm „Fit 4 Sustainability“ sagen?

„Wir haben sämtliche „Fit 4“-Programme auf den Prüfstand gestellt, um noch besser auf die spezifischen Bedürfnisse von Unternehmen eingehen zu können. Die Programme sind Teil der verschiedenen europäischen und nationalen Strategien, die in Bezug auf Digitalisierung und Nachhaltigkeit entwickelt wurden.

Daher haben wir unsere Programme jetzt auf drei Säulen neu ausgerichtet: Digitalisierung, Innovation und Nachhaltigkeit. Genauer gesagt wurde das „Fit 4 Sustainability“ Programm gerade erst eingeführt. Es ermöglicht den Betrieben jeglicher Größe, die Umweltauswirkungen ihrer Aktivitäten zu messen und ihre Auswirkungen zu verringern. Ziel ist es, die ökologische Wende, die eine wesentliche Rolle spielt, voranzutreiben, indem Unternehmen die notwendige externe Beratung zur Verfügung gestellt bekommen.

Können Sie uns konkrete Beispiele geben?

„Der Anwendungsbereich umfasst mehrere Ziele: die Reduzierung des CO2-Fußabdrucks, die Förderung von erneuerbaren Energien, eine bessere Energienutzung sowie die Umsetzung von Kreislauf-Ansätzen gemäß den 4R-Prinzipien (Reduce, Reuse, Repair, Recycle). Des Weiteren spielt die Minderung des Ressourcenverbrauchs sowie die Reduzierung der Abfallproduktion eine wichtige Rolle.

Die Prozedur ist für Betriebe in zwei Thematiken aufgeteilt: einerseits die Analyse des ökologischen Fußabdrucks sämtlicher Aktivitäten, andererseits die Ausarbeitung von Lösungsvorschlägen mit der Unterstützung von externen Experten. Durch die finanzielle Beihilfe des Wirtschaftsministeriums, können zwischen 50% und 70% der insgesamt anfallenden Beratungskosten übernommen werden, sei es für den Zwischenbericht oder für die Umsetzung des Aktionsplans, der von den externen Sachverständigen vorgeschlagen wird.

„Fit 4 Sustainability“ richtet sich an welche Unternehmen?

„Dieses Programm richtet sich an alle luxemburgischen Unternehmen, ohne Einschränkung in Bezug auf ihre Größe oder Aktivität. Hervorzuheben ist, dass das „House of Entrepreneurship“ sehr spezifische Nachhaltigkeits-Programme für Klein-Unternehmen anbietet. Diese „Packages Sustainability“ widmen sich ganz konkreten Bereichen: Reduzierung des Energie- oder Wasserverbrauchs, Abfallmanagement sowie CO2-Fußabdruck. Diese Pakete können mit Finanz-Gutscheinen, die von der Direktion für Mittelstand des Wirtschaftsministeriums ausgestellt werden, ausgeführt werden.

Wie werden Sie das Programm umsetzen?

„Wir werden verschiedene Experten aus den Themenbereichen: Energie, Wasser und Kreislaufwirtschaft hinzuziehen, um die Umweltstudien durchzuführen und die Aktionspläne auszuführen. Diese können auch bewährte Praktiken sowie Investitionen umfassen, wo wir dann die verfügbaren Beihilfen ermitteln können.

Darüber hinaus haben wir eine nationale und internationale Ausschreibung für kompetente Berater:innen gestartet. Ein Aufruf an alle interessierte Berater:innen: Sie können sich bis zum 30. Juni bewerben.“

 Mehr Infos unter: fit4sustainability.lu.