Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das Paradoxon der Wahl: Vereinfachung der Komplexität in der Investmentwelt

Das Paradoxon der Wahl: Vereinfachung der Komplexität in der Investmentwelt

Das Paradoxon der Wahl: Vereinfachung der Komplexität in der Investmentwelt

Sponsored Content

Das Paradoxon der Wahl: Vereinfachung der Komplexität in der Investmentwelt

Barry Schwartz definierte das Paradoxon der Wahl als die Tatsache, dass in westlich entwickelten Gesellschaften eine große Auswahl häufig mit Wohlergehen und Freiheit verbunden ist.

Zu viel Auswahl ruft, laut Schwartz, allerdings das Gefühl von Angst und weniger Zufriedenheit hervor und kann sogar zu Lähmungen führen. Obwohl dieses Konzept vor Jahren im Kontext von Lebensentscheidungen und Einkaufsverhalten entwickelt wurde, berührt es die Investmentwelt immer mehr.

Stefano Torti, Group Head of Asset Management & Advisory
Stefano Torti, Group Head of Asset Management & Advisory

Selbst ein professioneller Anleger kann es in der heutigen Welt schwierig haben, alle verfügbaren Anlageoptionen zu bewerten. Für einen privaten Investor, egal wie kompetent er ist, ist die Aufgabe, die Investmentwelt zu filtern und zu rationalisieren, noch entmutigender geworden, da der Informationsfluss und seine Kakophonie ein extremes Niveau erreicht haben. 

Wenn es vor Jahren nur darum ging, die Financial Times zu lesen, sind Finanzinformationen heute allgegenwärtig, mit einem neuen Social-Media-Ökosystem selbsternannter Experten, das vor einigen Wochen seinen Höhepunkt im Fall Reddit und den Leerverkäufen von Gamestop-Aktien erreicht hat. Die Illusion von „einfachem schnellem Geld“ auf die Teslas und Bitcoins dieser Welt hallt in der Blase von 1999 wider, aber auch die Angst, etwas „verpassen“ zu können. 

In dieser Welt der unbegrenzten Möglichkeiten und kostenlosen Informationen war die Rolle einer Privatbank wie der Banque Havilland und deren Anlageberatungsdienstleistungen noch nie so zentral, nicht nur bei der Filterung und Beseitigung redundanter Auswahlmöglichkeiten, sondern vor allem bei der Disziplinierung und Strukturierung eines Anlageplans, der die rein persönlichen Präferenzen und Vorurteile eines jeden ausgleichen helfen und es auch den anspruchsvollsten Kunden ermöglichen kann, die richtigen Anlageentscheidungen zu treffen.