Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zwei Lehrstühle auf der Kippe
Politik 4 Min. 20.04.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Institut für Geschichte

Zwei Lehrstühle auf der Kippe

„Wird die historische Lehre und Forschung zunehmend auf die Zeitgeschichte beschränkt?“, fragen sich Professoren.
Institut für Geschichte

Zwei Lehrstühle auf der Kippe

„Wird die historische Lehre und Forschung zunehmend auf die Zeitgeschichte beschränkt?“, fragen sich Professoren.
Foto: Guy Jallay
Politik 4 Min. 20.04.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Institut für Geschichte

Zwei Lehrstühle auf der Kippe

Bérengère BEFFORT
Bérengère BEFFORT
„Die Entscheidungen zu einzelnen Lehrstühlen sind noch nicht gefallen“, betont die Uni Luxemburg. Vorlesungen und Abschlüsse für die jetzigen Bachelor- und Masterstudenten in Geschichte würden aber keinesfalls beeinträchtigt sein.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Zwei Lehrstühle auf der Kippe“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Skeptisch, fast ablehnend ist die Haltung, als 2003 in Luxemburg eine Universität errichtet wird. Die Sorge vor einer zu kosten-intensiven Bildungseinrichtung löst Misstrauen aus. 15 Jahre später hat sich das Meinungsbild gewandelt.
19.9. Esch/alzette / Belval / Rentre Academique Uni.lu / Uni / Studenten Foto:Guy Jallay
Gut, befriedigend, mangelhaft? Schüler, Studentenvertreter und Lehrer sprechen über die Reform bei den Abschlussexamen. Vorgesehen ist, weniger Examen abzuhalten. Doch einige Fragen bleiben unbeantwortet.
Dieses Jahr werden die "Première"-Schüler noch sieben bis zehn Klausuren ablegen müssen. Ab 2018 wird der schriftliche Teil auf sechs Fächer reduziert.
"Times Higher Education Rankings"
Unter den jungen Universitäten - deren Gründung weniger als 50 Jahre zurückliegt - kann die Universität Luxemburg sich im weltweiten Vergleich um drei Plätze auf Rang elf verbessern.
19.9. Esch/alzette / Belval / Rentre Academique Uni.lu / Uni / Studenten Foto:Guy Jallay
Umstrittenes Budget
Am Samstag befasst sich der Aufsichtsrat der Uni Luxemburg mit dem Budget 2017. Die Gespräche über die Finanzvorlage weisen nicht nur erhebliche Verspätungen auf, sie sorgen auch intern für Spannungen.
Mit einem Jahr Verspätung soll nun am Samstag der Aufsichtsrat der Uni Luxemburg übers Budget 2017 abstimmen. Die Finanzvorlage ist allerdings intern umstritten.
Andreas Fickers vom "Institut für Zeitgeschichte"
Das neue Institut für Zeitgeschichte will zugleich eine Plattform für kritische Debatten und ein Hort für digitale Innovation sein. Im Interview mit dem "Luxemburger Wort" erklärt Direktor Andreas Fickers, wie er diese Ziele erreichen will.
Laut dem Historiker Andreas Fickers rüttelt die digitale Revolution an den Grundfesten der Geschichtswissenschaft.