Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zwei Jahre nach dem Terror im Bataclan: "Es lebe das Leben"
Verschärfte Kontrollen beim Konzerteinlass gehören zum Programm: 
Sicherheitsfirmen prüfen Taschen und Rucksäcke, nehmen Bodychecks vor, und immer öfter kommen auch Metalldetektoren zum Einsatz.

Zwei Jahre nach dem Terror im Bataclan: "Es lebe das Leben"

(FOTO: AFP)
Verschärfte Kontrollen beim Konzerteinlass gehören zum Programm: 
Sicherheitsfirmen prüfen Taschen und Rucksäcke, nehmen Bodychecks vor, und immer öfter kommen auch Metalldetektoren zum Einsatz.
Politik 2 Min. 12.11.2017

Zwei Jahre nach dem Terror im Bataclan: "Es lebe das Leben"

Bérengère BEFFORT
Junge Leute wollen ausgelassen feiern. Und dennoch. Nach dem Anschlag im Pariser Bataclan schwingt bei kulturellen Events ein mulmiges Gefühl mit. Konzertbesucher in Paris und in Luxemburg sprechen über Angst und Sicherheit.

(BB) - Tausende Menschen auf engstem Raum. Alle wollen ausgelassen feiern. Nach den Anschlägen im Pariser Bataclan im November 2015, später in Ansbach und in Manchester schwingt ein mulmiges Gefühl mit. Théo, dreißig Jahre jung, erzählt: „Natürlich gibt es ein Vorher und ein Nachher. Der Terroranschlag im Bataclan hat sich bei uns Parisern ins kollektive Gedächtnis gebrannt. Allerdings: Wir lassen uns nicht unterkriegen.“

In den letzten zwei Jahren habe er weiterhin viele Konzerte, kulturelle Events und Veranstaltungen auf öffentlichen Plätzen besucht, so der junge Mann ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

De notre envoyé spécial à Paris: «On se demande si tout ça est bien réel?»
Paris se réveille dans la douleur au surlendemain des sanglants attentats. Il y règne une ambiance étonnamment calme qui déroute les taxis et les coureurs du dimanche. Boulevard Voltaire, la même torpeur se lit dans la foule venue rendre hommage aux victimes du Bataclan. Elle est venue dire sa tristesse mais aussi que «de toute façon on ne lâchera pas». Ambiance.